Zur Ortungsleitzentrale Zurück in den ORBIT...  (nur mit Helm!)  
EUROPA: e 1 e 2 e 3 e 4 e 5 e 6 e 7 e 8 e 9 MARITIM: m 1 m 2 m 3 m 4 m 5 m 6 ANDERE
...zur Ortungsleitzentrale! Zur Ortungsleitzentrale
Zur Ortungsleitzentrale


6.) Expedition in die Vergangenheit
Ein Hörspiel von H.G.Francis, erstmals erschienen 1978 bei EUROPA


Professor Common MEHR über Prof. Common... Franz-Josef Steffens
Commander Perkins MEHR über Commander Randy Perkins... Horst Stark
Bordon MEHR über Bordon... Gottfried Kramer
Funker der Zentrale - Rolf Mamero
Major Hoffmann MEHR über Major Peter Hoffmann... Gernot Endemann
Cindy Common MEHR über Cindy Common... Gabi Libbach
Ralph Common MEHR über Ralph Common... Mathias Lorenz
Lot - Ernst von Klipstein
Drapondur MEHR über Drapondur... Heinz Trixner
Funker der Erde - Andreas Beurmann
und ein erschrockener Weganer

Regie: Heikedine Körting - Cover: Hans Möller - Musik: Bert Brac

Zur Ortungsleitzentrale
Zur Ortungsleitzentrale  


........................................................................

Die Geschichte:

Die Weganer haben Delta-4 besetzt und durchsuchen auch die benachbarte Station „Gospel“, in der sich Commander Perkins und Professor Common versteckt halten. Nachdem die Weganer die Station erfolglos wieder räumen, nimmt Perkins Funkkontakt mit Delta-4 auf. Zu seinem Erstaunen muss er feststellen, dass sein weganischer Verhandlungspartner „Bordon, der Unsterbliche“ ist. Welches Spiel treibt dieser Außerirdische? Ist er wirklich an einer friedlichen Beilegung des Konflikts interessiert? Oder handelt es sich bei ihm nicht vielmehr um den Drahtzieher der Ereignisse?

Nach einer hitzigen Debatte sucht Bordon den Commander in der Mondstation Gospel persönlich auf. Nun erfährt Perkins den Grund für das Ressentiment gegen die Menschheit: Vor rund 4000 Jahren besuchten die Außerirdischen die Erde und landeten bei den Städten Sodom und Gomorrha. Wichtigstes Mitglied der Expedition war Drapondur, ein religiöser Führer, den die Weganer bis heute wie einen Gott verehren. Er soll von den Menschen verschleppt und ermordet worden sein. Seit diesem Tag sei eine Versöhnung zwischen beiden Welten unmöglich geworden...

Der Commander gibt sich mit der weganischen Sicht der Dinge nicht zufrieden. Er will sich zusammen mit Bordon in die Vergangenheit begeben um in Sodom und Gomorrah zu klären, was damals wirklich geschah. Bordon stimmt zu, warnt den Commander jedoch, dass die Erde sofort vernichtet wird, sollte ihm bei der Mission etwas zustoßen.

Die Zeitreise wird vorbereitet, an der auch Ralph Common teilnehmen soll, um Drapondur ggf. auf telepathischem Wege aufzuspüren. Bei seinem Zusammentreffen mit Bordon stellt Ralph zur Überraschung aller fest, dass der Unsterbliche selbst die „telepathische Stimme“ ist. Einmal mehr zeigt sich also, dass der Weganer von Anfang an die Fäden in den Händen hielt...

Nachdem Perkins, Hoffmann, Ralph und Bordon den gewünschten Zeitpunkt am Rande der beiden Städte erreichen, empfängt Ralph tatsächlich telepathische Signale von Drapondur. Auch ein weganisches Raumschiff taucht auf, dessen Besatzung offensichtlich ebenfalls nach ihrem religiösen Führer sucht.
Ralph führt die Zeitreisenden an ein Haus, das weitab von der weganischen Landestelle gelegen ist. Es gehört Lot, dem Neffen Abrahams, der schließlich einräumt, Drapondur bei sich zu beherbergen. Der Außerirdische sei kein Gefangener sondern ein tödlich erkrankter Gast. Zum ungläubigen Entsetzen Bordons hat sich Drapondur tatsächlich mit Lepra infiziert und hier versteckt, um seinen Landsleuten seine Sterblichkeit zu verheimlichen.

In der Zwischenzeit bedrohen die Weganer Sodoms Bevölkerung, um die Herausgabe Drapondurs mit Gewalt zu erpressen. Die verängstigten Einwohner richten sich gegen Lot, der den Aussätzigen endlich herausgeben soll. Perkins beschließt, mit Drapondur in die Zukunft zu fliehen. Dort kann er geheilt werden. Gleichzeitig wäre er der lebende Beweis dafür, dass die Menschen nicht schuld an der verhängnisvollen Verkettung der Ereignisse der Vergangenheit sind.

Zusammen mit Lot und seiner Familie macht sich die Gruppe auf den Weg zum Erfassungspunkt des Dimensionsbrechers. Es ist höchste Eile geboten, denn das weganische Raumschiff ist inzwischen gestartet, um Sodom und Gomorrah zu vernichten. Da die verzweifelten Weganer ihr Oberhaupt für ermordet halten, wollen sie mit dieser Handlung Rache nehmen. Noch während des Falls der Bombe wird der Dimensionsbrecher aktiviert und die Freunde gerettet.

Zurück auf dem Mond bricht Bordon den Angriff der Flotte auf die Menschheit ab. In einer Ansprache an die Erdbevölkerung bittet er um Vergebung für die Missverständnisse der Gegenwart und der Vergangenheit...


........................................................................

Offizieller Text zum Inhalt::

Perkins: Der Dimensionsbrecher wird uns durch Raum und Zeit nach Sodom und Gomorrha bringen. Und Sie, Bordon, werden mich begleiten.
Bordon: Ich? Warum ich?
Perkins: Weil ich davon überzeugt bin, daß Sie heute einen ähnlich hohen Rang bekleiden wie früher Drapondur.
Bordon: Wie kommen Sie darauf?
Perkins: Ich vermute es. Sie sind nicht nur Bordon, der Unsterbliche, Sie sind Bordon, der Göttliche. Und nur durch Sie allein kann der Konflikt zwischen unseren Völkern gelöst werden. Sie müssen uns begleiten.
Bordon: Sie gehen ein hohes Risiko ein, Commander. Sollte mir bei dieser Expedition etwas passieren, wird nichts mehr die Erde retten.


........................................................................

Produkt-Design:

Commander Perkins entstand, als das erfolgsfördernde Konzept der Hörspielserie gerade erst entdeckt wurde. Somit war noch kein ausgeklügeltes Seriendesign erkennbar. Und erst ab dieser Folge erscheint eine eingekreiste Folgenziffer mit auf jedem Coverbild.
Das Outfit der MC-Versionen wechselte Anfang der 80er vom quadratischen Titelmotiv auf gelb-weissem Untergrund zu einem komplett gelben Coverfond. Ab Folge (7) nahm die Titel-Illustration dann fast die ganze Front ein, so dass sich meist ein Sammelsorium unterschiedlichster Design-Typen im Köfferchen des Cassetten-Fans angehäuft hatte.
Die Beschriftung der MC-Rücken mischte verschiedene Schriftypen und -größen miteinander und auch die Textgliederung folgte keiner Regel. Deshalb bot die Perkinsserie bei Weitem nicht den optischen Zusammenhalt, den man von heutigen Produktionen gewohnt ist, im Gegenteil: Commander-Perkins-MCs besaßen eine der "unordentlichsten" Serienaufmachung überhaupt.
Lediglich die Illustrationen von Hans Möller und der stets gelbe Commander-Perkins-Schriftzug gaben dem Ganzen noch eine Linie.

(Alle nachfolgenden Zeitangaben sind nur geschätzt)

EUROPA  6) Expedition in die Vergangenheit LP: ca. 1978 - 1981
... MC: ca. 1978 - 1980 (weiss-gelbes Design) ... MC: ca. 1980 - 1987 (gelbes Design)
... CD/MC: ab 2001 (Die Rückkehr der Klassiker)

Erst als im Jahre 2001 mit der "Rückkehr der Klassiker" die Serie endlich neu aufgelegt wurde, bekam Commander Perkins eine einheitliche Gestaltung.

NEUE INHALTSANGABE BEI DER "RÜCKKEHR DER KLASSIKER":
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Perkins: "Der Dimensionsbrecher wird uns durch Raum und Zeit nach Sodom und Gomorrha bringen. Und Sie, Bordon, werden mich begleiten." - Bordon: "Ich? Warum ich?" - Perkins: "Weil ich davon überzeugt bin, dass Sie heute einen ähnlich hohen Rang bekleiden wie früher Drapondur." - Bordon: "Wie kommen Sie darauf?" - Perkins: "Ich vermute es. Sie sind nicht nur Bordon, der Unsterbliche. Sie sind Bordon, der Göttliche. Und nur durch Sie allein kann der Konflikt zwischen unseren Völkern gelöst werden. Sie müssen uns begleiten." - Bordon: "Sie gehen ein hohes Risiko ein, Commander. Sollte mir bei dieser Expedition etwas passieren, wird nichts mehr die Erde retten."

CD-TRACKS:
. . . . . . . . . . .
01 - Bordon, der Unsterbliche
02 - Der Göttliche
03 - In biblischen Zeiten
04 - Unheilbare Krankheit
05 - Flucht
06 - In Schutt und Asche


Darsteller Team Links Kommentare Fehler

........................................................................
FOLGE 6
Das Team:

H. G. FRANCIS...

Perkins goes Ben Hur - ... Irgendwie lief ja alles auf eine Zeitreise ins Altertum hinaus und doch fühlt man sich etwas überrascht, wie schön sich in dieser letzten Wegafolge noch alles zusammenfügt. Man hatte jedenfalls beim Erscheinen dieses Hörspiels genug Bibelfilme gesehen, um "Expedition in die Vergangenheit" insgeheim mit wunderschönen Kulissenfantasien anzureichern...
Mehr über den Autoren:
Interview mit H.G. Francis (2000)
Interview mit H.G. Francis (2005)
Artikel über H.G. Francis (2008)
Andere Sci-Fi-Werke von H.G.F.
Nachruf auf H.G. Francis († 3.11.2011)

HEIKEDINE KÖRTING...

... flog mehrere Sprachforscher und zwei Schauspieler aus dem Zweistromland ein, um Sodom und Gomorrah so realistisch wie möglich darzustellen... Oder?

>>> Sprachkurs für Gomorrah <<<

ANDREAS BEURMANN...

... steht im Verdacht, auch für die sinfonischen Musiken verantwortlich zu sein, die anläßlich des Klimawechsels in dieser Wega-Folge ihr Debut geben. Aber ist Herr Beurmann wirklich der Urheber? Und warum kommt es einem so vor, als würde man diese Stücke schon mal gehört haben? Vielleicht in einem alten Film? Oder liegt das Geheimnis noch weiter in der Vergangeheit zurück?

>>> Galactic Visions <<<

HANS MÖLLER...

... kreierte die Perkins-Covers der gesamten EUROPA-Serie. Auch illustrierte er viele weitere Schallplatten und Kassetten bei EUROPA. Beispielsweise auch für die Serien "Kung-Fu", "Hui-Buh" und "Die Hexe Schrumpeldei" sowie eine Vielzahl von Karl-May-Motiven:


Übrigens soll es auch Hans Möller gewesen sein, der dem befreundeten H.G Francis seinerzeit den Autorenjob bei EUROPA vermittlelte.

Zur Ortungsleitzentrale
Zur Ortungsleitzentrale  

........................................................................

Weitere Folgen der EUROPA-Serie:

EUROPA  1) Das Tor zu einer anderen Welt EUROPA  2) Im Strom der Unendlichkeit EUROPA  3) Das Geheimnis der Ufos EUROPA  4) Bordon der Unsterbliche EUROPA  5) Saturn ruft Delta-4 EUROPA  7) Verschollen in der Unendlichkeit EUROPA  8) Der Galaktische Waffenmeister EUROPA  9) Das Mittlere Auge

........................................................................

Dimensionsreisen von MARITIM:

Maritim  1) Der rote Nebel Maritim  2) Planet der Seelenlosen Maritim  4) Im Land der grünen Sonne 1) Das Geheimnis der Mayas 2) Das Geheimnis der versunkenen Stadt Tiahuanaco 3) Das Geheimnis der Pyramiden

Zur Ortungsleitzentrale
Zur Ortungsleitzentrale Zurück in den ORBIT...  (nur mit Helm!)  
EUROPA: e 1 e 2 e 3 e 4 e 5 e 6 e 7 e 8 e 9 MARITIM: m 1 m 2 m 3 m 4 m 5 m 6 ANDERE
...zur Ortungsleitzentrale! Zur Ortungsleitzentrale