Ortungsleitzentrale öffnen Zurück in den ORBIT...  (nur mit Helm!)  
!!! Im Perkins-Universum !!! Hintergründe zur Produktion !!! Plausch in der Kantine !!!
...zur Ortungsleitzentrale! Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


.........................................
DIE DELTA-4 KANTINE
.........................................

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen Begegnungen, Veranstaltungen, Events
zum Thema Sci-Fi, Hörspiel & Commander Perkins

...............................................................................................................................

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


Aus aktuellem Anlaß hier also ein neuer Thread. Trotz des recht umfangreichen Einstands von Achim, sind hier natürlich auch kleinste Anekdötchen rund um Eure Begegnungen und Erfahrungen herzlichst willkommen!!!

...............................................................................................................................

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


1) Unterm Sternenhimmel, Mai 2007 ...
Der Insulaner Hallo, Leute,
hier mein kleiner Artikel zu dem Thema "Livehörspiel unter dem Sternenhimmel". Das Erlebnis ist noch ganz frisch, erst vor vierzehn Tagen in Berlin.
Schnappschüsschen sind ebenfalls mit dabei, wenn auch nicht in überragender Qualität ...
Gruß, Achim

Beitrag von:
ACHIM
. . . . . . . . . . .
18-05-2007

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen



COMMANDER PERKINS
Unerreicht – Unvergessen – Legendär

Ich steige aus dem Bus aus und merke, dass ich 30 Minuten zu früh angekommen bin. Und nicht nur ich: Aus einiger Entfernung erkenne ich bereits weitere Fans, die sich eingefunden haben. Irgendwie schon ein ungewöhnlicher Ort für ein Livehörspiel. Im tiefsten Westberlin, zwischen Tempelhof und Steglitz, befindet sich eine kleine grüne Anhöhe, eingefasst von einem Waldstück, auf der ein runder Bau bescheiden hervorlugt: Der Insulaner. Mit einnehmenden blauen Buchstaben zieht der Schriftzug den interessierten SF-Fan sofort in den Bann: „Carl-Zeiss-Planetarium“.

Es ist der erste Freitag im Mai 2007, der sich ungewöhnlich warm und mit kaum einer Wolke am Himmel präsentiert. Ich betrete das Foyer und mir ist komisch. Viele Erinnerungen kehren zurück. An der Glaswand neben der Kasse entdecke ich ein Poster. Darauf abgebildet ist eine Mondlandschaft mit drei Astronauten, die von einem riesenhaften Kugelraumer zu ihrer Rakete laufen. Schlagartig werden wärmste Jugenderinnerung in mir wach. Dies war das "Unternehmen Stardust" ... das erste Abenteuer von Major Perry Rhodan. Und hier und heute wird das allererste Livehörspiel über diesen Weltraumhelden aufgeführt.
Die Produzenten von Lübbe-Audio veranstalten mit Christian Stark, Volker Lechtenbrink, Volker Brandt und Claudia Urbschat-Mingues einen Zusammenschnitt der aktuellen Staffel des Sternenozeanzyklus. Ein "Hörspiel unterm Sternenhimmel". Alte und junge Leser sind anwesend und tauschen sich aus. Im Gegensatz zu Star Trek ist ein Con oder Treff von Perry-Fans meist sehr ruhig und angenehm leise. Dennoch ist es sehr heiß und meine Glasflasche leert sich rasch. Ich stelle mich etwas abseits, in der Nähe des Eingangs zum Vorführraum auf, damit ich nicht zu abgehetzt in die Veranstaltung komme. Als ich meine Flasche zurück in meine Tasche stecken will, schießt Volker Brandt an mir nach links fröhlich trällernd vorbei. Sofort werden Bilder und Klänge in mir wach. Gedankenfetzen zusammengesetzt aus die drei ???, Schwarzwaldklinik, Tatort und, und, und. .Nicht lange später erscheint auch Volker Lechtenbrink mit konzentrierter Miene. Wieder Bilder und Töne: Die Brücke, Enemy Mine, Caro- Kaffee, Freitagskrimis und was weiß ich noch alles. Das waren sie nun, die beiden, die neuen Stimmen für Atlan und Perry. Ich merke, dass es immer voller wird und das alle nun doch gespannt sind. An mir laufen nun doch immer geschäftiger Leute aus der SF- und Hörspielszene Berlins und außerhalb vorbei. Ich erkenne die halbe Perry Rhodan Redaktion, SF- Autoren und weitere Schauspieler. Dann, endlich um 20.00 Uhr gehen die Holztüren des Planetariumssaales auf.
Nach der Livelesung, die übrigens fantastisch und sehr atmosphärisch war, dürfen Fragen an die Schauspieler auf dem Podium gestellt werden. Zum Beispiel, ob und wie lange die Darsteller das Thema Perry Rhodan kennen. Christian Stark, der dem Sohn der Hauptfigur die Stimme lieh, erwähnt, dass sein Vater vor ihm schon in der Perry–Rhodan–Hörspielserie der Achtziger mitspielte. Etwas schmunzelnd erkenne ich manch fragende Gesichter bei einigen Zuhörern; wer das wohl gewesen sein könnte? Ich grinse vor mich hin und höre eine bestimmte Stimme aus einem dieser Hörspiele in meinen Kopf sagen:
„Oh, oh, oh, Mr. Bull, so ist das nicht. Ich benutze niemals Pomade, mein Haar ist von Natur aus glatt. Außerdem geht es sie einen feuchten Kehricht an, ob und wie ich mich an Rhodan herangemacht habe.“

An der Kasse Volker Brandt und Claudia Urbschat-Mingues Christian Stark

„So, wir machen jetzt eine 10-minütige Pause. Wenn Sie möchten, können Sie jetzt nach vorne gehen und sich Autogramme besorgen“ meldet die Moderatorin. Das ist meine Chance. Wann hat man als Fan sonst schon die Möglichkeit, sich Autogramme zu holen? Also marschiere ich als erster zur Bühne und lande links vom Podium bei Christian Stark, dem ich zwei CDs und ein Computerstift hochhalte und mit meiner Berliner Art sage:
„Hallöchen, bitte einfach mal über die CDs klieren.“
Der Sprecher beugt sich über die beiden Tonträger und in dem Moment fällt ihm die Brille herunter. Kurzerhand reiche ich sie ihm zurück und nach einem freundlichen „Dankeschön“ drängelt sich mir eine Frage heraus:
„Und? Geht es ihrem Vater gut? Ist er noch tätig?“
Ich erfahre, dass er sich bester Gesundheit erfreut und tatsächlich noch aktiv ist. Ich und einige Hörspielfans, welche sich inzwischen hinter mir versammelt haben und die kurze Unterhaltung mitbekommen, hören neue Namen von Hörspielen und eine Homepage von derselben, wo er und sein Vater aktiv sind. Gleich nebenan gibt Volker Brandt nun ebenfalls Autogramme und liest dabei immer laut vor, was er beschriftet. Als ich an der Reihe bin, krame ich meine CDs heraus und auch hier tönt Herr Brandt offen hinaus:
„Aha ... Der Hyperschock und aha die Femesängerin“.
Ich merke, wie langsam immer mehr Fans ihre Scheu verlieren, zur Bühne gehen und sich Autogramme holen. Es wird hier vorn langsam spürbar voll. Trotzdem! Eins muss noch getan werden. Ich verstaue flink die beiden beschrifteten CDs, hole eine dritte aus meiner Tasche und bringe angestrengt aber höflich hervor:
„Falls ick se noch zu enem letzten Autogramm nötijen darf, Herr Brandt?“
Flugs reiche ich ihm die CD aufgeklappt und mit offenen Stift hinauf.
„Ick weß , det is´ aus de´ Steinzeit aber trotzdem ...“
Er unterbricht mich kurzerhand und sagt laut:
„Aha ... Commander Perkins – Verschollen in der Unendlichkeit ...“.
Und weiter in der gleichen Tonlage und Laune
„Als Colman ...“.
Einen kurzen Moment habe ich nun doch einen Kloß im Hals. Ich bekomme mit, dass die Nennung dieses Titels auch den Sohn von Horst Stark erreicht und kurz darauf wild zu gestikulieren anfängt. Er zeigt auf die CD und schaut, als wenn gerade jemand ein Tor geschossen hätte. Christian Stark blickt herüber, liest lächelnd die Sprecherliste und sagt hörbar gedankenverloren:
„Ach ja richtig, stimmt ja, Heikedine Körting...“
Dann spricht Volker Brandt mich an, dass er wüsste, dass diese Hörspiele generell früher die Kinder und Jugendlichen intensiv hörten und viele bis heute nicht vergessen haben. Daraufhin kann ich ihm nur Recht geben. Irgendwie selig setze ich mich wieder auf meinen Platz.
Nach der Livehörspielpause ziehen sich die Schauspieler zurück und es folgen zwei Rhodan-Hörspiele von ca. 140 Minuten Länge, die unter der planetaren Kuppel mit künstlichem Sternenhimmel aufgeführt werden.
Als alles vorbei ist, spaziere ich zu Fuß nach Hause. Keine Lust auf Bus. Es ist stockduster und das blaue Licht der Buchstaben des Planetariums wirkt auf dem Gehweg wie, ja tatsächlich, wie ein Erfassungsfeld. Innerlich höre ich, wie Prof. Common den Countdown von 10 bis 0 herunterzählt und gerade noch das Wort „Energiekontakt“ sagen kann, bevor es mich durch die Dimensionen meiner Fantasie schleuderte.
Und in jener Freitagnacht sehe ich über mir den wirklichen Mond, das echte Gestirn, den wahren Sternenstaub, im Strom der Unendlichkeit.



© by Joachim Marquardt

...............................................................................................................................

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


2) SF-Convention ...
Liebe Leute,
ich wollte nur mitteilen, dass eine von Deutschlands wohl interessantesten SF-Conventions vom 17.07. bis 19.07. in Garchingen bei München stattfinden wird.
Eine Reihe von Autoren und Zeichnern die sich um Perry Rhodan, Atlan sind dort als Ehrengäste. Also... falls ihr Zeit und Lust habt..ich kann leider nicht, da mich unsere Tochter ganz schön auf Trab hält. Es ist von Vereinen und Clubs aus der SF- und PR-Szene organisiert und liebevoll gestaltet. Im übrigen hat sich wieder eine kleine Clique von Fans so engagiert und einen kleinen aber sehr feinen Fanfilm für den aktuellen PR-Zyklus "Negasphäre" initiert. Ich finde es erstaunlich, was Fans für persönliches Engagement an den Tag legen können, wenn man die Arbeitszeit und die Qualität des Films berücksichtigt.
Ich schicke Euch ja mal den Link dazu: > "www.garching-con.net" <
Ansonsten wünsche ich ein frohes Pfingstfest und ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße Achim

...............................................................................................................................

Beitrag von:
ACHIM
. . . . . . . . . . .
30-05-2009

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


3) Die "Hörspiel" ...
Gracias, Achim,
auch die "Hörspiel" in Hamburg wächst von Jahr zu Jahr. Eine (noch) kleine, aber feine Messe rund um dieses Thema, wer hätte das gedacht? Hier das ziemlich fette aktuelle Programmheft vom - ACHTUNG - vom jetzt kommenden Wochenende !!!
Fährt jemand hin? Sogar unser H. G. Francis ist nämlich live vor Ort!
PDF: > Programmheft "DIE HOERSPIEL 2009" <

...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
11-06-2009

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


4) HGF bei der Hörspielmesse ...
Liebe Leute,
da wird man ja richtig rührselig. Unser Mann im Hörspielall, HGF, war auf der Hamburger Hörspielmesse und hat sogar einen Preis gewonnen. Gratulation und Energiekontakt ...
Hier das Link für das veröffentlichte 2 -teilige Interiew mit HGF: (Das Video wird grad nachbearbeitet und zieht um. Demnächst wieder online)

Ein schönes Wochenende....

...............................................................................................................................

Beitrag von:
ACHIM
. . . . . . . . . . .
19-06-2009

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


5) Blitzkonzert von Carsten Bohn ...
Ganze 62 Goldene und 4 Platintonträger werden Carsten Bohn für seine Hörspielmusiken der 70er und 80er nachträglich verliehen, CB im Delphi Palast das muss natürlich gefeiert werden:
"Deswegen gibt Carsten Bohn's Bandstand am Samstag dem 31. Oktober 2009 im > "Delphi Showpalast" < ein Mitternachtskonzert (Eimsbütteler Chaussee 5, 20259 Hamburg)! Einlass ist um 23 Uhr, die Show beginnt um 23:59 Uhr. Damit wollen Bohn und Co. den Besuchern des am selben Tag steigenden "Drei Fragezeichen Sprecher"-Gigs in der nahe gelegenen Color Line Arena die Möglichkeit zu geben, im Anschluss das Konzert zu besuchen und mit der Original-Hörspielmusik Erinnerungen aufleben zu lassen!
Weiteres Highlight für die Besucher: "Brand New Oldies" Vol. 3 erscheint zwar offiziell am 02.11.09, kann aber bereits am 31.10.09 vor Ort live genossen werden und: signiert erworben werden!
Tickets gibt es ab sofort an allen bekannten Vorverkaufstellen, bei www.eventim.de sowie telefonisch unter 01805 - 57 00 60 (14ct/min - Mobilfunkpreise können abweichen).
Weitere Infos unter www.bignote.de."

...............................................................................................................................

Beitrag von:
RANDY PEH
. . . . . . . . . . .
21-10-2009

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


6) Mein Erstkontakt mit Commander Perkins ...
Hallo, Randy und Konsorten! ...
(Also dass ich dem berühmten Commander Randy Perkins jemals eine E-Mail schicken würde ... )
In Sachen Science-Fiction komme ich tatsächlich aus der Ecke der Commander-Perkins-Hörspiele, die mich seit nunmehr ca. 33 Jahren (wouw) in ihren Bann ziehen und dank euch immer wieder zu neuem Leben erweckt werden.
CB im Delphi Palast Mein Bruder hatte eines schönen Sommers vor vielen Jahren die LPs von einem Freund ausgeliehen. Dieses Erlebnis werde ich nie mehr vergessen: In seinem Zimmer war der Rolladen heruntergelassen, damit die "Glut der Sonne" das Zimmer nicht so stark erwärmt.
Er hat die Schallplatte in seiner damaligen Stereoanlage aufgelegt, mir die KOPFHÖRER(!!!) aufgesetzt und ist aus dem Zimmer gegangen. Schon bei der Musik der Folge 1 hab ich mir fast in die Hose gemacht
(ich war ja erst sieben Jahre alt), aber ich habe zum Glück tapfer durchgehalten ...
Bis heute.
Macht auch ihr immer weiter so, hört nicht auf!!!!!!!!!!
Liebe Grüsse
Miss Clayton
(Oh Mann, ist das ein Gefühl als "Miss Clayton" schreiben zu dürfen.)
*schmunzel, schmunzel, schmunzel*

...............................................................................................................................

Beitrag von:
MISS
CLAYTON
. . . . . . . . . . .
22-01-2016

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen



Du willst einen Kommentar verfassen?

Dein Name, Erdling?

Deine E-Mail?

Betreff:

Text:





Zurück zur
Übersicht:
. . . . . . . .

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

Dein Beitrag erscheint nach dem Eintreffen der nächsten Mondpatrouille > > >


>>> <<<

BITTE NUR EINMAL KLICKEN!

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen Zurück in den ORBIT...  (nur mit Helm!)  
!!! Im Perkins-Universum !!! Hintergründe zur Produktion !!! Plausch in der Kantine !!!
...zur Ortungsleitzentrale! Ortungsleitzentrale öffnen