Ortungsleitzentrale öffnen Zurück in den ORBIT...  (nur mit Helm!)  
!!! Fakt oder Fiktion? !!! Wissenschaft als Unterhaltung !!! Das CP-Fachlexikon !!!
...zur Ortungsleitzentrale! Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


......................................
JUST INFOTAINMENT
......................................

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen Daeniken Erich von Däniken
Wer nicht glaubt, bleibt hier ...

..................................................................................................................................

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


"Sie haben geglaubt, dass die Götter mit ihrem Himmelswagen zu ihnen gekommen sind, aber die Götter waren nicht freundlich zu ihnen!"
EUROPA 6) Expedition in die Vergangenheit (Erich, der Unsterbliche von Dänikan auf "Expedition in die Vergangenheit")

1) Däniken und seine Raumfahrer ...
Zur Einleitung.
Ich bin studierter Astronom und habe nebenbei Philosophie und Mathematik studiert.
Chemische Antriebe in der Interstellaren Raumfahrt? Ich bin echt beeindruckt!
Um einigermaßen flott durch das All zu düsen, um nicht gut 1000 Jahre für die Reise zu verplempern, brauchts mindestens Lichtgeschwindigkeit. Das heißt, einen wahnsinns Anlauf bis zur hälfte der Strecke. Dann die zweite Hälfte um wieder zu bremsen. Jetzt parkt mitten in der Flugbahn, ein Steinchen so groß wie eine Erbse, gerade mal 3 Gramm schwer. Dänikens Raumschiff kommt mit knapp 300000 Km/sec. (LG) dort angebrettert. Genau an dieser Stelle ist die Reise zu Ende. Da bei LG ein Zusammenhalt der Elemente (Athäsion) sowieso kaum noch gegeben ist, wird ihm diese Erbse den Rest geben. Die Sache mit Däniken hat sich ein für alle mal geklärt!

...............................................................................................................................




Anstoss von:
TOMTA
. . . . . . . . . . .
07-02-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


2) E.v.D. ...
Hallo Tomta,
ich stimme dir in einem Punkt zu - daß chemische Antriebe für interstellare Flüge Schwachsinn sind. Für unsere gemächlichen Hopser in unseren Orbit grad noch zu gebrauchen, wären sie für weitergehende Flüge ziemlich bescheuert. Abgesehen von dem Erbschen stünde wohl auch der Aufwand alleine für die Lagerung des Treibstoffes in keinem Verhältnis, denn für's Bremsen bräuchten sie ja genauso viel wie für die Beschleunigung.
Aber Frage: Wo hat E.v.D. behauptet, daß die "Besucher" mit chemischen Treibstoffen durch die Galaxie(n) düsen? Nur weil in seinen Zitaten derartige Ausstöße benannt sind, die auf chemischen Treibstoff schließen lassen, heißt das doch noch lange nicht, daß sie den auch als Hauptantrieb nutzen für die Flüge selbst. Keiner weiß, was für Erfindungen gemacht wurden (sofern es die "Besucher" gegeben hat!) und ob sie nicht einfach innerhalb der Atmosphäre eines Planeten auf einen anderen Antrieb umschalten. Möglicherweise sind auch nur die "Landeboote" damit ausgestattet und das Mutterschiff arbeitet mit völlig anderen Dingen. Denn, um bei dem Erbschen zu bleiben, es ist rein von den Gegebenheiten her schon unerläßlich, einen verdammt guten "Deflektor" zu haben, der solche Dinge aus dem Weg befördert und da das ja nicht einfach ein Metallschild vor dem Bug sein kann, muß es etwas sein, das sicherlich eine Menge Energie verbraucht -- wie auch immer es aufgebaut ist. Als Mathematiker kannst du sicherlich ausrechnen (was ich leider nicht kann ), was für Energie bei einem solchen Zusammenstoß freigesetzt wird und um diese zu absorbieren... Ich wüßte nichts bei unseren heutigen Technik, daß das kann.
Erst wenn man in Düsseldorf und/oder China herausgefunden hat, wie man Antimaterie länger als ein paar hundertstel Sekunden halten kann, werden wir die Energie zur Verfügung haben, wenn wir eine kontrollierte Annihilation zustandebringen.
E.v.D.'s Theorien (um nicht "Schlußfolgerungen" zu sagen) mögen zwar fantasievoll sein und je nach Ansicht des Leser zu anderen Endergebnissen führen, aber er hat sich nie gescheut, Funde und Tatsachen bei den Hörnern zu packen, die unsere hehren Herren Wissenschaftler lieber in der Schublade gelassen hätten. Ich will nicht unbedint sagen, daß er das öffentliche Bild der Archäologie revolutioniert hat, aber ich bin überzeugt, daß sein Anteil nicht unter den Teppich gekehrt werden darf/sollte. Viele Dinge wären sicherlich nicht bekannt geworden, nicht in dem Maße, wenn er sie nicht so publik gemacht hätte. Ich bin auch keineswegs immer einer Meinung mit ihm und einige seiner Schlüsse finde ich recht amüsant und teilweise sogar absonderlich, doch ich finde die Tatsachen, die er als Grundlage zusammengetragen hat, interessant. Und außerdem weist er in jedem Buch & Vortrag darauf hin, daß alles seine eigenen Folgerungen sind, die man nicht übernehmen soll, sondern er WILL ja, daß die/wir anderen uns unsere eigenen Gedanken machen. Und ganz genau das tue ich bei seinen Büchern und darum gefallen sie mir.

...............................................................................................................................


Beitrag von:
CINDY
. . . . . . . . . . .
08-02-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


3) Science Fiction Autor ...
Also Erich von Däniken ist genauso wie H. G. Francis ein Sci-Fi Autor dessen Literatur der Unterhaltung dient und nich als wissenschaftliche Literatur. Als wissenschaftliche Autoren gelten für mich Carl Sagan oder Stephen Hawking, um mal hier die Unterschiede zwischen Unterhaltungs oder wissenschaftliche Literatur zu unterscheiden.

...............................................................................................................................


Beitrag von:
PHILIPP
MEVIUS
. . . . . . . . . . .
08-02-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


4) Die Götter aus dem All ...
Willkommen an Bord, Tomta!
Ich selbst muss auch sagen, dass mir Erich v. Dänikens Darstellungen und sogenannte "Beweisführungen" echt die Fußnägel aufrollen. Ich mag zwar den Grundgedanken, dass Außerirdische bereits mal die Erde besucht haben, aber das ist nach der bisherigen Beweislage eben einfach ein schönes Science-Fiction-Szenario.
Nichtsdestotrotz sind EvDs Ideen gerade für diesen fiktiven Bereich hervorragend geeignet. Z.B. kam in den frühen 80ern eine Comic-Reihe von Bastei auf den Markt, deren inhaltliche Verwandtheit mit den Commander-Perkins-Plots teilweise schon fast in die Rubrik Parallelwelten gehört. Und auf jedem Cover prankt Dänikens Name und sein Foto, so dass sich vermuten läßt, dass er für diese Serie mehr als nur Pate war.


- Die Götter aus dem All (1)
LANDUNG IN DEN ANDEN

Jahrtausende vor unserer Zeit landen Außerirdische auf der Erde, um Mutationen bei einheimischen Lebensformen voranzutreiben. Drei separate Expeditionen vom Planeten Delos wurden beauftragt, durch gezielte Eingriffe vernunftbegabte Wesen zu entwickeln. Doch die Mission ist von Streit zwischen Kommandantin Ais und ihrem trotzigen Vertreter Roub geprägt, der seine eigenen Pläne verfolgt. Die Basis in den Anden wird schließlich von einem Vulkanausbruch zerstört. Nur Ais und ihre Vertrauten Chat und Zan kommen gerade noch mit dem Leben davon...
(Anm.: Nach diesem Comic-Band wurde 1978 ein gleichnamiges Hörspiel veröffentlicht) ...

DIE GÖTTER AUS DEM ALL  1)

- Die Götter aus dem All (2)
ATLANTIS - Experimente mit Menschen und Monstern

Nachdem die erste Expedition in den Anden gescheitert und die zweite verschollen ist, übernimmt Kommandantin Ais nun die dritte Expedition auf Atlantis, deren Leiter Beroud an einer Vergiftung starb. Hinter diesem Anschlag steckt der abtrünnige Wissenschaftler Satham, der einen havarierten Delos-Raumkreuzer aufgebracht hat und mit der neuen Technologie Kriegsmutanten züchtet.
Ais befreit die von Satham gefangene Mannschaft und enttarnt seine geheime Unterwasserstation. Biologe Zan kann derweil auf der Basis von Atlantis die ersten vernunftbegabten Vormenschen entwickeln.
(Anm.: Nach diesem Comic-Band wurde 1979 ein gleichnamiges Hörspiel veröffentlicht) ...

DIE GÖTTER AUS DEM ALL  2)

- Die Götter aus dem All (3)
KRIEG DER FEUERWAGEN - Report einer Invasion

(Inhaltsangabe folgt) ...

DIE GÖTTER AUS DEM ALL  3)

- Die Götter aus dem All (4)
REVOLTE DER TITANEN

(Inhaltsangabe folgt) ...

DIE GÖTTER AUS DEM ALL  4)

- Die Götter aus dem All (5)
DER UNTERGANG VON ATLANTIS - Die Rache der Götter

(Inhaltsangabe folgt) ...

DIE GÖTTER AUS DEM ALL  5)

- Die Götter aus dem All (6)
ALS SODOM UND GOMORRHA STARBEN

(Inhaltsangabe folgt) ...

DIE GÖTTER AUS DEM ALL  6)

- Die Götter aus dem All (7)
DAS GEHEIMNIS DER PYRAMIDE

(Inhaltsangabe folgt) ...

DIE GÖTTER AUS DEM ALL  7)

- Die Götter aus dem All (8)
ALS DIE SONNE STILL STAND

(Inhaltsangabe folgt) ...

DIE GÖTTER AUS DEM ALL  8)

...............................................................................................................................


Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
09-02-2006
12-01-2014

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


5) Interstellare Raumfahrt ...
Hallo Tomta,
es ist schön, dass sich ein richtiger Naturwissenschafter mal zu diesem Thema äußert (Andererseits weiß ich auch bis heute nicht, was die anderen in ihrer Profession machen. Allerdings habe ich auch nie gefragt.. muß ja auch nicht sein). Jedenfalls hoffe ich, nicht zum letzten Mal.
Ich kenne von EvD ungefähr 7 oder 8 Bücher und muss doch gestehen, dass er mich durchaus prägte, aber mich nicht zu einem Jünger von EvD werden ließ. Trotzdem finde ich es anerkennenswert, dass sich jemand sich zu einer Zeit Gedanken gemacht hat, wo es nicht gerade gesellschaftskonform war alternative, liberale, wenn nicht sogar schräge Ideen zu äußern. Das EvD, als streng katholisch erzogener junger Mann, Teile des Alten Testaments einfach uminterpretierte, war in der Schlußfolgerung möglicherweise nicht richtig, aber als Ideengeber und Diskussionsanschieber neu und fruchtbar. Und ich muss Cindy auch beipflichten, dass EvD in keinem seiner Bücher wissenschaftlichen Anspruch auf Verifizierbarkeit erhebt.
Aber ich bin auch nicht blauäugig genug, um nun alles von ihm ungefragt toll zu finden. Immerhin ist Herr EvD wegen Steuerhinterziehung mit eine Haftstrafe, wenn auch vor 20 oder 25 Jahren, belangt worden. Auch finde ich seine Eintrittspreise für seine Vorträge (die Inhaltlich immer noch von dem Stoff von vor 25 Jahren leben) extrem teuer sind. Ãobrigens ist sein aktueller Mystery Park (eine AG !!) anscheinend finanziell auch nicht recht vom Fleck gekommen ist (was ich bedauerlich finde aber besonders überraschend). Daher finde ich Phillips Einschätzung auch richtig, dass der Unterhaltungswert größer ist alles andere. Ich mag und schätze EvD trotzallem, und ich denke das bleibt so

...............................................................................................................................


Beitrag von:
ACHIM
. . . . . . . . . . .
11-02-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


6) Die Götter aus dem All ...
Hallo Bondurkan.
Die Serie "Götter aus dem All" hat mich schon als Comic großartig fasziniert. Ist wie ein Zusammenhang von "Atlan" (Schwesternserie von Perry Rhodan), "Commander Perkins 6" und "Die Zeitmaschine". Ich würde gerne die ersten beiden Teile auf CD kaufen können und die 8 Comics mal wieder lesen. Dass ich nicht an Außerirdische glaube, aber andererseits Sci-Fi-Unterhaltung liebe, habe ich ja schon gesagt, und dass Erich von Däniken ein guter Sci-Fi-Autor in der Qualität von H. G. Francis ist.
Vielen Dank übrigens für deine wertvollen Beiträge. Sektor7blau ist jetzt zu meiner Lieblingsseite im Internet geworden. Hätte auch gerne so mit dir Kontakt um Interssen auszutauschen.
Mit freundlichem Gruß
Philpp Mevius

...............................................................................................................................


Beitrag von:
PHILIPP
MEVIUS
. . . . . . . . . . .
14-02-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


7) EvD ...
@ Achim:
Daß der Mystik Park so in den schlechten Zahlen ist, wußte ich gar nicht. Und auch die Eintrittspreise nicht - wie hoch sind die denn? Ich hab nämlich auch schon mal mit dem Gedanken gespielt, dort mal hinzufahren. Aber von hier (Hamburg) aus, ist ja allein die Anfahrt schon ein finanzielles Abenteuer , jedenfalls wenn man nur "Normalo"Verdiener ist.
Darum finde ich eine Haftstrafe für Steuerhinterziehung auch gar nicht soooo schlimm - nur, daß er sich hat erwischen lassen. Papa Staat krallt ja ohnehin schon ziemlich reichlich ab .

...............................................................................................................................


Beitrag von:
CINDY
. . . . . . . . . . .
16-02-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


8) Erich von Däniken ...
Hi Cindy,
alles was ich schrieb habe ich mir nicht aus den Fingern gesogen. Die Info über den bisherigen finanziellen Mißerfolg des Mystery Park im Schweizer Interlaken ist in mehreren Artikeln der Schweizer Tagespresse behandelt worden (nachzulesen auch im Internet z.B.: paranews.net.: "Erich von Dänikens Alptraum - Mystery Park doch nicht aus dem Schneider", 24.01.06) Thematisiert wird dies unter anderem auf seiner eigene Homepage (mysterypark.ch). Ich hätte schon Lust mir diesen Park Mal anzuschauen. Aber wenn Du Dir mal die HP des MP anschaust wirst Du sehen, dass es einen nicht mehr wirklich aus den Schuhen haut. Der Mystery-Effekt ist einfach nicht mehr da. Ich finde es kommt rund 15 Jahre zu spät.
Die Theorien von Evd sind dermaßen in die Gegenwartskultur der Gesellschaft eingeareitet, dass es völlig konform gilt zu glauben, dass die Architekten der Pyramiden aus Ägypten und Mexico, fast schon "selbstverständlich" aus dem All kommen müssen. Sämtliche Rubriken der SF-Unterhaltung (Stargate, Star Trek) haben diese Thema seit langer Zeit abgearbeitet. Was mich jedoch letztes Jahr gereizt hätte, dort tatsächlich hinzufahren, ist eine Ausstellung der Perry-Rhodan-Zeichnungen von Johnny Bruck gewesen. Naja, bloß es ist ja genau so, wie Du es gesagt hast. Für Normalverdiener ist das einfach zu teuer (obwohl die Verkehrsanbidung wohl ziemlich gut sein soll). Außerdem. Wer soll eigentlich die genaue Zielgruppe sein? Familien? Unwahrscheinlich; die fahren dann lieber gleich nach Dinsney World Paris. Außerdem verstehen Kinder von 3-10 Jahren nicht, um was es da genau geht. Dafür ist es zu speziell und nicht unterhaltend genug. Und die Esotherik-fuzzies? Das sind doch fast alles Einzelgänger die mehr als selten Vergnügungsparks besuchen. Vor allem sind es in der Masse nicht so viele, um so einen Themenpark dauerhaft finanzieren zu können. Das Geld in eine private Akademie zu stecken, die sich mit extraterristischen Themen ernstahft (geistes- und naturwissenschaftlich) auseinandersetzt, hätte ich besser und glaubhafter gefunden und es wäre auch fruchtbarer gewesen. Es bleibt der etwas schale Nachgeschmack von Geldscheffelei, die nicht mit mysthisch-außerirdischen Themen den interessierten Menschen näher bringen soll, sondern eher "Aliens-Götter-Attraktionen" (dazu Zirkusmusik) der für einen mittelgroßen Ort (aus einen Nicht-EU-Land) der die große Hoffnung hegt auf geldbringenden Fremdenverkehr. Ich bitte das nicht falsch zu verstehen; ich habe nichts gegen Profit. Aber muss es ein solch sensibles Thema sein?
Übrigens kann ich sagen, als ich vor sechs Jahren zu einem Vortrag von EvD in Berlin gehen wollte und dann beim Kartenvorverkauf mir gesagt wurde, dass der Preis über 60 DM sein würde, ich dankend abgelehnt hatte. Ich sah nicht ein, einen solchen Betrag bezahlen zu müssen, für Inhalte die mehr als bekannt waren.
Nachdenkliche Grüße, Achim

...............................................................................................................................


Beitrag von:
ACHIM
. . . . . . . . . . .
19-02-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


9) EvD ...
Hi Achim,
UFF !!! Da stimme ich dir in jedem Punkt zu (Überholt, überteuert etc.) Mann oh Mann, 60 DM ist aber echt n' harter Happen!
Das mit der privaten Akademie wäre wohl wirklich besser gewesen. Und daß so allmählich die Zeit abgelaufen ist, in denen seine Themen einen umhauen ist ja nun auch echte Tatsache. Und, nun ja, daß die Pyramiden von jenen netten Leutchen gebaut wurden, glaube ich allerdings auch nicht. Ich halte es zwar nicht für völlig ausgeschlossen, daß die gute, alte Erde tatsächlich mal Besuch von Außerhalb hatte und in grauer Vorzeit einige der alten Kulturen beeinflußt haben könnte, aber ich denke, das war dann auch schon alles an Einfluß. Leutchen, die durch's All reisen können, würden sich wohl auch kaum damit zufriedengeben, ein paar Steine hübsch aufeinander zu stapeln, sondern wenn dann hätten sie was ordentliches gebaut. Na ja *Seufz* solange nicht eine klasse Zeitmaschine erfunden wird, werden wir es wohl kaum wirklich erfahren.
Schade - Schade - Schade
LG, Cindy

...............................................................................................................................


Beitrag von:
CINDY
. . . . . . . . . . .
21-02-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


10) Zu Cindy´s Kommentar: ...
In dem 3. Hörspiel "Die Zeitmaschine- Das Geheimnis der Pyramiden" wird doch eindeutig geklärt, warum die Pyramiden enstanden: Zuerst war es ein pyramidenförmiges Raumschiff, in dessen Krankenstation die Mitglieder der Herrscher Familie geheilt wurden, und in dem die "große Mutter" schlief. Dannach bauten die Menschen die Form nach, um den Heilvorgang fortführen zu können, als das Schiff die Erde wieder verließ.
Na, wenn das mal keine schöne Erklärung ist. Die Ausserirdischen wollten also nie große Bauwerke erreichen, eher im Gegenteil - das Raumschiff hatte sich ja auf der Erde versteckt. Nur so ist zu erklären, dass es nicht mehr Hinweise auf die Ausserirdischen gibt. HGF kollidiert damit natürlich ziemlich stark mit EvDs Thesen, der ja die Zeichnungen in Südamerika als Landemarkierungen für die Raumschiffe der "Götter aus dem All" interpretiert.
Aber was soll´s, die Hörspiele und Comics sollten ja auch "nur" unterhalten und erheben keinerlei Anspruch auf wissenschaftliche Korrektheit. Und unterhaltsam sind sie allemal.
Viele Grüße, Nolan

...............................................................................................................................


Beitrag von:
COMMANDER NOLAN
. . . . . . . . . . .
28-02-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


11) "Die Zeitmaschine- Das Geheimnis der Pyramiden" ...
*Kicher* ab zur nächsten Pyramide - und ich spar mir für immer den Zahnarzt !!!
Seltsam, seltsam nur, daß dann viele der Ägyptologen gestorben sind - ob Mr Spock's Medizin für uns vielleicht nicht geeignet war?

...............................................................................................................................


Beitrag von:
CINDY
. . . . . . . . . . .
09-03-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


12) Wer nicht glaubt, bleibt hier ...
Hallo Leute, es geht wohl zuende.
Der Mystery-Park in der Schweiz wird am 19.11.06 das letzte Mal von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr öffnen und dann "bis auf weiteres" (Quelle: > Die www.mysterypark.ch < , 17.11.06) schließen. Tja Leute, obwohl der 1 Mio. Besucher begrüsst worden ist scheint das Konzept nicht so aufgegangen zu sein. Ich hatte mir noch einmal meinen Beitrag v. 19.02.06 gelesen. Ich habe eigentlich auch nichts weiter diesbezüglich zu revidieren. Vielelicht nur soviel: Irgendwie finde ich es doch schade, dass ich diesen Park nun doch nicht gesehen habe. Aber die Gründe, wie schon am 19.02. erwähnt, warum ich diesen Park nicht besuchte haben sich bei mir nicht geändert. Dennoch finde ich es schade, dass ein so großen Forum für solche Themen wie Präastronautik, usw. nun wahrscheinlich eingestampft wird. Nun ja, ich werde es bis Sonntag nicht mehr schaffen in die Schweiz zu düsen. Der Mystery Park von EvD wird eingemottet. Friede seiner Asche.
Wer weiß, viellelcht finden ja Mal in 2000 oder 3000 Jahren mal unorthodoxe Archäologen die Reste dieser Bauten und interpretieren sie als mögliche Artefakte von prähistorischen Völkern die möglicherweise mit Außerirdischen....
viele Grüße Achim

...............................................................................................................................


Beitrag von:
ACHIM
. . . . . . . . . . .
17-11-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


13) Zur 8teiligen Comic-Reihe ...
Ich habe die ersten 6 Comics gelesen.
Ab Comic 3) wird vieles aus dem ersten Buch Mose "geklaut" ...


Es geht in Band 3) um ein einzelnes Menschenpaar, Synonym für Adam und Eva. In Band 4) kommen die männlichen Nachkommen der Außerirdischen und den Menschenfrauen vor, die sogenannten Nephelin, die intelligenter als ihre menschlichen Artgenossen sind, aber auch deutlich böswilliger. Der Erschaffer dieser Hybriden ist Satham, ein Wissenschaftler von Außerirdischen, die zeitgleich mit einer weiteren Expedition, geleitet von Ais, zur Erde aufgebrochen war. Satham scheint ein Synonym für Satan zu sein.
Die außerirdische "Göttin" Ais sieht sich gezwungen, Sathams Geschöpfe zu vernichten. Die guten Exemplare, Noah und Enoch, werden im fünften Teil auf einer Arche gerettet (wie auch im Gilgamesch Epos), denn Ais schickt eine große Flut. Im 6. Teil muss Ais zu ihren Heimatplaneten zurückkehren. Ihre geklonte Tochter Aistar soll die weiteren Entwicklungen auf der Erde überwachen.
Dort angekommen werden Sodom und Gomorrha und der Turmbau zu Babel erwähnt. Dieser Turm wir durch Aistar demontiert, weil Satham von dort aus die Erde und auch den Weltraum kontrolliert. Sodom und Gommorha werden wegen seiner Boshaftigkeit durch einen gezielten Meteoreinschlag durch Ais Tochter vernichtet. Lot und seine Familie werden von Aistar und ihrem Kollegen gerettet. Seit der fünf Comic Folgen vergingen mittlerweile rund 1500 Jahre. Aber auch die Außerirdischen sollen nicht unsterblich sein, sondern vor der Sintflut sollen Menschen und Außerirdische sowieso eine Lebenserwartung von rund 1000 Jahren gehabt haben.
Teil 7) und 8) haben dann mit Ägypten und anderen Sagen des Altertum zu tun.
Die habe ich aber nicht gelesen.
Aber Herr von Däniken hat wegen Fälschungen von anderen Werken bzw. Urkundenfälschung schon im Zuchthaus gesessen. Seine Comic-Reihe ist zwar interssant, aber seine Thesen sind sehr haltlos und er will den Leuten viel glaubhaft machen, was nicht mit der Realität übereinstimmt. Zum Glück wurden nur die ersten beiden Comics vertont. Da war noch ziemlich Niveau drin.

...............................................................................................................................


Beitrag von:
PHILIPP
MEVIUS
. . . . . . . . . . .
18-08-2008

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


14) Die Götter aus dem All ...
Anlässlich unseres neuen Image-Viewers habe ich für den
> Beitrag 4) < mal die anklickbaren Titelgrafiken der Comics aufgemöbelt. Desweiteren die Inhaltsangaben von Band 1) und 2) hinzugefügt ...
So nett die Vorstellung auch sein mag, dass Außerirdische unsere Geschicke in biblischen Zeitaltern gelenkt haben; richtig logisch finde ich die Story in den Comics nicht (mal abgesehen von dramaturgischen Schwächen). Z.B. erscheint es schon ziemlich albern, dass die Delaner gigantische Furchen in die Landschaft malen müssen, um eines ihrer Raumschiffe auf sich aufmerksam zu machen. Auch leuchtet mir nicht ein, welcher Sinn dahintersteckt, einheimische Lebensformen nach dem Ebenbild der Delaner mutieren zu lassen. Wenn Gott sowas macht, okay - aber warum siedeln die Außerirdischen nicht einfach selbst auf der Erde und passen ihre eigenen Körper an?
Insofern gebe ich Dir Recht, Philipp: die hübschen Illustrationen täuschen nicht darüber hinweg, dass die inhaltliche Qualität der Comics die der "wissenschaftlichen" Däniken-Bücher keineswegs übersteigt.
Seltsamerweise trotzdem faszinierend. Irgendwie mal was anderes ...
Grad lese ich nämlich erstmals sämtliche Bände der Comic-Serie in einem Rutsch ...

...............................................................................................................................


Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
12-01-2014

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen



Du willst einen Kommentar verfassen?

Dein Name, Erdling?

Deine E-Mail?

Betreff:

Text:





Zurück zur
Übersicht:
. . . . . . . .

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

Dein Beitrag erscheint nach dem Eintreffen der nächsten Mondpatrouille > > >


>>> <<<

BITTE NUR EINMAL KLICKEN!

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen Zurück in den ORBIT...  (nur mit Helm!)  
!!! Fakt oder Fiktion? !!! Wissenschaft als Unterhaltung !!! Das CP-Fachlexikon !!!
...zur Ortungsleitzentrale! Ortungsleitzentrale öffnen