Zur Ortungsleitzentrale Zurück in den ORBIT...  (nur mit Helm!)  
EUROPA: e 1 e 2 e 3 e 4 e 5 e 6 e 7 e 8 e 9 MARITIM: m 1 m 2 m 3 m 4 m 5 m 6 ANDERE
...zur Ortungsleitzentrale! Zur Ortungsleitzentrale
Zur Ortungsleitzentrale

DIE ZEITMASCHINE (2)
Begegnung mit den Göttern aus dem All
Das Geheimnis der
versunkenen Stadt Tiahuanaco
Ein Hörspiel von "Peter Bars", erschienen 1978 bei MARITIM und bei AUDITON

Erzähler - Wolf-Dieter Stubel
Prof. Bailey - Friedrich Schütter
Peter Bailey - Stephan Chrzescinski
Maureen Vance - Renate Pichler
John Day - Michael Derda
Senor Moreno - Rüdiger Schulzki
Manco Capac - Joachim Richert
Orjana - Astrid Kollix

Regie: Rolf D. Parnow - Buch: Peter Bars - Grafik: Julie v.d. Ropp

Zur Ortungsleitzentrale
Zur Ortungsleitzentrale  

........................................................................

Die Geschichte:

Nach langem Irrflug taucht die Zeitmaschine in einer kahlen Berglandschaft wieder auf, die keinerlei Ähnlichkeit mit der Gegend von Yucatan hat. Eine Standortbestimmung bringt Klärung: Offensichtlich haben die technischen Manipulationen Quetzalcoatls zu einem „Dimensionsbruch“ geführt. Die Zeitmaschine ist nicht nur in der Lage die Zeit, sondern auch den Raum zu überwinden. Scheinbar zufällig wurde das Team in die Nähe von Tiahuanaco verschlagen, jene sagenhafte am Titicacasee gelegene Stadt, deren historische Ursprünge bis heute ungeklärt sind.

Die Freunde erforschen das Umland. Zu ihrer Überraschung müssen sie feststellen, dass die Einheimischen über modernes technisches Gerät verfügen. Handelt es sich bei den Tias um eine menschliche Superzivilisation? Oder sind möglicherweise außerirdische Mächte am Werk? Die Zeitreisenden werden in die Stadt geführt und von den Einwohnern freundlich aufgenommen. Schon bald zeigt sich, dass das Leben der Tias von fremden Einflüssen bestimmt ist. Wer ist die geheimnisvolle Orjana? Warum verlangt Manco Capac in regelmäßigen Abständen Blutopfer? Aus welchem Grunde wird den Freunden jeder Zugang zum Sonnentempel verweigert?

Ein Bombenanschlag lässt vermuten, dass unter den als Göttern verehrten Fremden Spannungen bestehen. Schließlich gibt sich die Herrscherin der Stadt zu erkennen. Orjana stellt sich als Außerirdische vom Planeten Sewa vor und bittet Professor Bailey um Hilfe. Ihr Raumschiff sei sabotiert worden und könne nur starten, wenn der Plutoniumvorrat ergänzt werde. Die Zeitreisenden helfen den Außerirdischen, machen jedoch wenig später die Bekanntschaft von Manco Capac, dem Gegenspieler Orjanas. Nun erfahren sie den wahren Grund für die Anwesenheit der Fremden: Die Bevölkerung des Planeten Sewa leidet an einer tückischen Krankheit, die nur durch permanente Zufuhr von Frischblut in Schach gehalten werden kann. Die regelmäßigen Besuche Orjanas, ebenso wie die Erbauung der „Götterstadt“ Tiahuanaco haben nur einen Zweck: Menschen aus allen Teilen des Landes anzulocken und diese als lebende Blutspender nach Sewa zu entführen…

Die Ereignisse überschlagen sich. Der erkrankte Manco Capac zwingt Peter zur Bluttransfusion, während Orjana den Machtkampf für sich entscheidet. Sie lässt ihren Gegenspieler im Sonnentempel inhaftieren, der sich als riesiges Raumschiff entpuppt. Die Startvorbereitungen laufen. Aus der Ferne beobachten die Freunde den Aufstieg des Ufos während der größte Teil der Stadt in Trümmer fällt. Tiahuanaco – das historische Welträtsel – ist nur noch eine Geisterstadt…
(zusammengefasst von Mimizon)


........................................................................

Offizieller Text zum Inhalt:

Im Hochland der Anden – in ca. 4. 000 m Höhe – liegt Tiahuanaco, eine geheimnisvolle verlassene Stadt. Gigantische Ruinenfelder mit rätselhaften menschlichen Standbildern geben uns Rätsel auf. Wer hat diese Stadt gebaut, wer hat dort geherrscht – in welcher Zeit? War Tiahuanaco Zentrum eines mächtigen Staates? War es ein berühmtes Heiligtum, zu dem die Gläubigen mit wervollen Geschenken zogen? Die Rätsel von Tiahuanaco sind bis heute nicht gelöst. Über das Entstehen der Stadt sind viele Theorien aufgestellt, sie soll Hauptstadt eines steinzeitlichen Reiches sein oder gar die Hauptstadt von ATLANTIS.

Trotz umfangreicher archäologischer Untersuchungen seit Beginn des 20. Jahrhunderts sind die meisten Fragen ungeklärt. Unterirdische Tempel, riesige steinerne Standbilder, rätselhafte Figuren und bis heute nicht dechiffrierte Zeichen kennzeichnen die Stadt. Eine wissenschaftliche Expedition, die 1967 mit Genehmigung der bolivianischen Regierung stattfand, entdeckte Anzeichen, die die Theorie von der großen Sintflut im Gebiet des Titicacasees erhärtete. Das größte Geheimnis der Stadt ist jedoch noch immer ungeklärt: Welche Menschen haben diese Stadt aufgebaut, welche Bedeutung haben die Standbilder (z.B. „Manco Capac“) und wodurch wurde diese Kultur zerstört?


........................................................................

Produkt-Design:

Das nahezu identische Coverdesign erschien einmal bei dem Label AUDITON und ein zweites Mal bei MARITIM. Da auf der Rückseite des MARITIM-Covers die Logos der verkleinerten LP-Vorschauen mit schwarzen Balken abgedeckt wurden, ist anzunehmen, dass die Hörspiele zuerst bei AUDITON erschienen und MARITIM die bereits vorhandenen Druckvorlagen lediglich adaptierte.
(Einen Versionsvergleich der Covers findet Ihr an dieser Stelle bei Folge 3)


LP-Cover von 1978, Vorder- u. Rückseite (zum Vergrößern anklicken)
Die Zeitmaschine  2) LP-Version Die Zeitmaschine  2) LP-Version


Das MC-Cover von 1978 wird der filigranen Bildgestaltung kaum gerecht.
Die Zeitmaschine  2) MC-Version (zum Vergrößern anklicken)


........................................................................

Kapitelnamen:

Seite 1: a) - Irrflug der Zeitmaschine
b) - Das Geheimnis der Götter vom Planeten SEWA
Laufzeit: 29.45 Minuten
Seite 2: c) - Das Blutopfer
d) - Die Suche nach Plutonium
e) - Die Zerstörung der Stadt Tiahuanaco
Laufzeit: 28.49 Minuten


Darsteller Team Links Kommentare Fehler

........................................................................
(1) (2) (3)
Die Darsteller:
(In der Reihenfolge ihres Auftritts)

WOLF-DIETER STUBEL...

... spricht für viele Science-Fiction-Hörspiele von Peter Bars die Erzählertexte. Für norddeutsche Hörfans ist seine Stimme aus dem Radio bekannt. Zum Beispiel moderierte er von 1967 bis 1990 die "Internationalen Hitparade" auf NDR 2. Ganz ähnlich wurde auch für die neuen Maritim-Produktionen der Sternentorreihe ein Radiomoderator als Erzähler besetzt.

FRIEDRICH SCHÜTTER...

... ist Professor Bailey und auch er war die Standardbesetzung für einen Gelehrten in vielen Hörspielen von H.G.Francis. So zum Beispiel in dem "SETI"-Hörspiel der Reihe "Sci-Fi-Dokumtente" und in EUROPAs Gruselhörspiel "Draculas Insel", wo er den besessenen Vampir-Professor Dark spielt...

RÜDIGER SCHULZKI...

... spielt den Altertumsforscher Senor Moreno, der in der Menschheitsgeschichte fast noch besser Bescheid weiß, als Professor Bailey.

STEPHAN CHRZESCINSKI...

...übernimmt hier das, was Mathias Lorenz für die Perkins-Reihe verkörperte: Den begabten Sohn des genialen Professors, den Francis wohl obligatorisch als Bezugsfigur für die jungen Zuhörer integrierte. Chrzescinski war als Knirps ein echter "Hörspielstar" und ist in den 70ern in zahllosen Produktionen als aufgeweckter Junge zu hören.

RENATE PICHLER...

... spricht Maureen Vance, die einzige Frau im Zeitreiseteam. Die Schauspielerin ist mit ihrer unverkennbaren Stimme auch in zahlreichen Jugendhörspielen von EUROPA vertreten.

MICHAEL DERDA ...

... ist John Day, neben Maureen der zweite persönliche Forschungsassistent von Professor Bailey.

ASTRID KOLLIX...

... verklangkörpert die außerirsche Göttin Orjana, die es - ob nun götlich oder nicht - wohl wirklich gegeben hat.

JOACHIM RICHERT...

... übernimmt im Dreiteiler mehr als nur eine Nebenrolle.
In diesem Hörspiel verstimmlicht er den "Blutsammler" Manco Capac, der unangenehme Gegenspieler von Orjana.

Zur Ortungsleitzentrale
Zur Ortungsleitzentrale  

........................................................................

Die Perkins-Serie von EUROPA:

EUROPA  1) Das Tor zu einer anderen Welt EUROPA  2) Im Strom der Unendlichkeit EUROPA  3) Das Geheimnis der Ufos EUROPA  4) Bordon der Unsterbliche EUROPA  5) Saturn ruft Delta-4 EUROPA  6) Expedition in die Vergangenheit EUROPA  7) Verschollen in der Unendlichkeit EUROPA  9) Das Mittlere Auge

........................................................................

Dimensionsreisen von MARITIM:

1) Das Geheimnis der Mayas 3) Das Geheimnis der Pyramiden Maritim  1) Der rote Nebel Maritim  2) Planet der Seelenlosen Maritim  3) Der verbotene Stern Maritim  4) Im Land der grünen Sonne

Zur Ortungsleitzentrale
Zur Ortungsleitzentrale Zurück in den ORBIT...  (nur mit Helm!)  
EUROPA: e 1 e 2 e 3 e 4 e 5 e 6 e 7 e 8 e 9 MARITIM: m 1 m 2 m 3 m 4 m 5 m 6 ANDERE
...zur Ortungsleitzentrale! Zur Ortungsleitzentrale