INTERCOM • Das MITTLERE AUGE • Diskussion & Spekulation
Ortungsleitzentrale öffnen Zurück in den ORBIT...  (nur mit Helm!)  
!!! Im Perkins-Universum !!! Hintergründe zur Produktion !!! Plausch in der Kantine !!!
...zur Ortungsleitzentrale! Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


........................................
DIE ARROW-TRILOGIE
........................................

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen Das MITTLERE AUGE
Was genau entwarf Francis mit dieser Supermacht?

...............................................................................................................................

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


1) Die Herrscher mit dem 7. Sinn ...


"Das ... MITTLERE AUGE? Was ist das?" –
"Das mächtigste Volk der Galaxis. Es sind die Beherrscher dieser Sterneninsel..."

EUROPA  8) Der Galaktische Waffenmeister(Commander Perkins befragt Polcor, den Waffenmeister)


Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber was es nun tatsächlich mit dem MITTLEREN AUGE auf sich hat, empfinde ich auch heute noch als sehr rätselhaft. Das mag daran liegen, dass ich immernoch nicht alle Bücher kenne und einige Hinweise womöglich übersehen oder inzwischen vergessen habe. Vielleicht ist es interessant, hier mal alle Hinweise und Vermutungen zusammenzutragen, die uns über dieses Sternenvolk bekannt sind.


Zunächst möchte ich einen Vergleich ansprechen, der mich eigentlich seit dem ersten Hören der ARROW-Trilogie verfolgt:
Der Name "Das MITTLERE AUGE" ist für sich genommen ja schon irgendwie bemerkenswert. Mir kamen bereits als Knirps dabei ganz merkwürdige Assoziationen mit dem Buddhismus, die sich später eigentlich noch gefestigt haben. Auf irdische Religionen im Weltraum war man ja bereits durch den Kulturen-Mix im Wega-Sechsteiler eingestimmt und eine Parallele zum sogenannten "Dritten Auge" drängt sich schon förmlich auf. Das Dritte Auge soll im allgemeinen Verständnis wohl den Übersinn des Menschen betiteln und sein sogenanntes "kosmisches Bewußtsein". Häufig wird dieses "geistige Auge" auch im Zusammenhang mit telepathischer Begabung oder anderen übersinnlichen Fähigkeiten verwendet. Soweit mir bekannt ist, kennzeichnen gläubige Buddhisten ihre Stirn mit einem roten Punkt, als Sympbol für göttliche Weisheit und religiöse Erleuchtung.
Fast alle Varianten der Darstellung eines "Dritten Auges" haben gemeinsam, dass sie sich stets zwischen den beiden menschlichen Augen, auf der Stirn eines Gesichts befinden. Quasi als symbolische "Mitte des Geistes".
Natürlich sehe ich das MITTLERE AUGE trotzdem nicht als weltoffene Sekte oder friedliebenden Esotherik-Club. Vielmehr beziehe ich die geistige Zentrierung dieser Herrscher auf ihre Fähigkeiten, telepathische Raumschiffe und Gefängnisse zu konstruieren. Womöglich auch so etwas wie den "grünen Stern" (was das wohl sein mag?). Sie sehen sich als "kosmische Wesen", die einen Weg gefunden haben, Gedankenkraft mit Technologie zu verbinden.
Trotz seines hohen geistigen Entwicklungsstandes, führt das MITTLERE AUGE jedoch ein recht brutales und eigennütziges Regime und stärkt seine politische Macht durch die Verbreitung von Angst. Das Symbol des Auges steht nicht nur für übersinnliche Kräfte, sondern auch für eine Art Allwissenheit, denn es vermittelt dem Betrachter stets das Gefühl, beoachtet zu werden. Sehr anschaulich umgesetzt z.B. durch das Zeichen an der Unterseite des Raumkolosses. Das erste, was vom landenden Schiff sichtbar wird, ist immer dieses riesige starrendes Auge: Hüte Dich, Zwerg, das MITTLERE AUGE sieht und weiß alles!


"Es trägt ein Symbol an der Unterseite – ein Auge!"
– "Es ist ein menschliches Auge ..."

EUROPA  9) Das MITTLERE AUGE(Perkins und Hoffmann bestaunen den Anflug des Raumschiffes)


In der ARROW-Trilogie von EUROPA klärt Franciskowsky leider nicht eindeutig auf, ob das "Auge in der Wand" nur ein weiteres Symbol oder womöglich ein organisches Lebenwesen sein soll. Ist darüber eigentlich etwas in den Büchern zu finden?
Hier jedenfalls ertönt nur eine Stimme aus dem Off, deshalb gehe ich davon aus, dass die Herrscher ihren Mythos verstärken wollen, indem sie ihre eigentliche Gestalt hinter dem allgegenwärtigen Symbol verbergen. Im Prinzip sind das nur die kleinen psychologischen Tricks eines Dr. Mabuse oder des berühmten Big-Brother-Staates. Diese Methodik wird besonders bei den primitiveren Völkern Wirkung zeigen, die das MITTLERE AUGE unterjocht.


"Ein Auge in der Wand!" –
"Es sieht lebendig aus ... Gedanken sind da ..."

EUROPA  9) Das MITTLERE AUGE(Randy und Ralph beim Erstkontakt mit den geheimnisvollen Herrschern)


...............................................................................................................................

Gefragt von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
06-05-2005


Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


2) Das Mittlere Auge ...
Also ich hatte da als Knirps immer eine andere Vorstellung...
Für mich hatte das Mittlere Auge seinen Machtschwerpunkt im Zentrum unserer Galaxie. Dort, wo sich die Sternensysteme ballen und wo folglich auch wesentlich mehr los ist, was von intelligenten Wesen bevölkerte Welten anbelangt, als in einem abgelegenen Spiralarm der Galaxie. Da man das Zentrum der Galaxie ja auch als "Auge" bezeichnen könnte, ist dies für mich immer eine Art Hinweis auf eine Macht gewesen, die sich selber als "Zentralmacht" der Galaxis sieht - ähnlich wie bei einem zentralistisch organisierten Staatsapparat, wo alle Macht dem Regierungssitz (der Parteizentrale, dem Königspalast...) konzentriert ist. Daß es das MITTLERE AUGE heißt, betont den Charakter des Zentrums nochmals, sozusagen das Innerste vom Zentrum.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
POWDER
HANNES
. . . . . . . . . . .
01-01-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


3) Das helle Zentrum ...
Auch nicht schlecht, Deine Assoziationen. Von einem Zentrum als "Auge" zu sprechen, kenne ich eigentlich nur in Bezug auf Wirbelstürme oder Strudel. Darauf wäre ich bei einer Galaxie gar nicht gekommen, obwohl es natürlich Sinn macht.
Hier fällt mir ein Zitat von Wüstenbauer Luke S. aus T. ein, der auch nicht mehr so an seiner Heimatscholle hängt:


"Wenn das Universum ein helles Zentrum hat,
dann ist dieser Planet bestimmt am weitesten davon weg" ...



...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
09-01-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


4) Mittleres Auge ...
Also, ich assoziiere damit eher so etwas wie einen Überwachungsstaat. So ähnlich wie in George Orwells "1984". Die Augen in den Wänden, an den Raumschiffen etc als Symbol für "Big Brother is watching you"... Die dortigen Völker sind uns ja ziemlich voraus und ich denke, das Auge in der Wand ist ein technisches Wunderwerk, das mental mit einem "Wächter/Überwacher/Verhörleiter...(?)" verbunden ist, ebenso wie das telepathische Gefängnis. Macht durch Angst.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
CINDY
. . . . . . . . . . .
15-01-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


5) Möglichkeiten ...
Ich denke, das Eine muss nicht zwangsläufig das Andere ausschließen. Das Symbol der Galaxy als sich immer drehende Sternenspirale kann doch symbolhaft für viele Dinge stehen. So wie es in der Antike manche Tänze gab und gibt (z. B. Griechenland, Ägypten, usw.) die als ein Abbild von ganz bestimmten Planetenkonstellationen und Planetenrotationen fungierten . Die Bewgungen des Himmels werden von den Menschen als Abbild in Kunst und Kultur ausgedeutet und ggf. eingebaut. Was ich dabei nur beim M.A. interessant finde, dass das M.A. in plural von sich selbst spricht. Es wird immer die Wir-Form verwendet. Also auch wieder ein Hinweis auf Rat oder Wächterrad. Und so wie jeder Rat hat auch dieser Rat eine Kreisform, also wieder ein Auge. Da könnte man annehmen, dass das M.A. schon fast einen guten Charakter hat, weil es 1. Auftritt wie ein Richter und 2. Alle Befehle unumstößlichen Gesetzen gleichkommen.
Bloß wenn HGF im November-Interview ganz klar sagt, dass das M.A. eine Art Syndikat ist könnte man vielleicht noch in eine ganz andere Richtung denken. Vielelicht ist das M.A. so eine Art intergalktische Mafiaorganisation; also letztendlich Verbrecher mit erheblichen Machtpotenzial. Möglich wäre alles. Wenn doch nur nicht diese Ungewissheit wäre....
Naja, letztendlich werden wir uns in Geduld üben müssen oder Herrn HGF weiter mit (freundlichen) Fragen "bombadieren" müssen

...............................................................................................................................

Beitrag von:
ACHIM
. . . . . . . . . . .
18-01-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


6) Sternenreich ...
Beim Mittleren Auge bin ich eigentlich davon ausgegangen, daß es ein "Sternenreich" ist (wie ja auch in der Hörspielserie erwähnt wird), ähnlich wie das arkonidische oder solare Imperium.
Das Auge im Raumschiff war für mich immer schon ein Übertragungsgerät eventuell mit telepatischer Begabung, aber nie "DAS" Mittlere Auge.
Die Beschreibung des Mittleren Auges in den Büchern habe ich stets geflissentlich ignoriert, da die Geschichten für mich sowieso mehr in einem Paralleluniversum angesiedelt waren, ähnlich der neuen Kampfstern-Galactica-Serie.
Ich hatte damals sowieso den Eindruck, dass HGF das Mittlere Auge nur in den Büchern erwähnt hatte um einen gekünstelten Zusammenhang zwischen Hörspielen und Bücher zu erstellen.
Viele Grüße
Cmdr. Nolan

...............................................................................................................................

Beitrag von:
COMMANDER NOLAN
. . . . . . . . . . .
31-01-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


7) Das M.A. ...
Hallo Cmdr. Nolan,
Geschichten und ihr Inhalt liegen ja jeweils im Auge des Betrachters oder halt im Ohr des Zuhörers. Aber ich finde keineswegs, daß HGF das nur für einen gekünstelten Zusammenhang eingebaut hat. Eher ganz im Gegenteil, denn das M.A. ist immerhin ein wichtiger Bestandteil im CRP-Universum. Als normales Sternenreich würde ich eher z.B. die Copaner bezeichnen, ein Zusammenschluß ähnlich den Statuten der VFP in Star Trek und das M.A. hier im Vergleich, ja, eine Art Mafia, diese Bezeichnung von Achim finde ich trifft es ganz genau.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
CINDY
. . . . . . . . . . .
06-02-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


8) @ Cindy ...
Also ich bin nachwievor der Meinung das HGF das Mittlere Auge nur in die bücher eingeführt hat, um eine Verbindung zu den Hörspielen herzustellen: In den Hörspielen beherrscht das MA ein gigantisches Sternenimperium und hat sogar ihre eigenen Waffenproduzenten. das ist garantiert keine Mafia ähnliche Organisation. zumal die galaktischen Waffenmeister ja die Produzenten der mächtigen Waffen sind und sich ohne Weiteres mit den "verbotenen Waffen" gegen die Mafia wehren könnten. Also muß das MA ja praktisch die legitime Regierung dieses Reiches sein. Wie könnten sie sonst was verbieten? .-) eine Mafia-ähnliche Organisation würde auch niemlas ein solches Ass aus dem Ärmel geben, wie den Sonnenvernichter, oder gar die Kuh, die sie melkt, vernichten.
Nein, das MA ist in den Hörspielen komplett anders konzipiert als in den Bücher.
Schönes Wochenende und viele Grüße

...............................................................................................................................

Beitrag von:
COMMANDER
NOLAN
. . . . . . . . . . .
10-02-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


9) @Nolan ...
Ich denke, dass H.G.F. bei der Erschaffung des M.A. relativ planlos vorgegangen ist. Sicherlich sollte in den Hörspielen eine kosmische Supermacht aufgebaut werden, die zahllose Welten beherrscht und gegen ihre Feinde rigoros vorgeht.
Bei dieser Version des M.A. handelt es sich um ein autoritäres System, das man bestimmt nicht als "Demokratie" bezeichnen kann. In den Büchern kriegt der große Meister dann nicht so recht die Kurve: erst werden die Copaner mit dem M.A. gleichgesetzt, das nun eine Art intergalaktischen Völkerverbund darstellt. Vergleichbar wäre das z.B. mit den USA als Führungsmacht der NATO.
Später mutiert das M.A. zu einer Art Geheimorganisation, die - quasi als "kosmische Illuminaten" - weite Teile des copanischen Machtapparates durchsetzt hat. Darüber hinaus ist sie in alle nur denkbaren intergalaktischen Intrigen und Waffengeschäfte verstrickt...
Supermacht? Konföderation? Geheimbund? - die Frage ist aufgrund der schludrigen Charakterisierung in den Büchern praktisch nicht zu beantworten! In einem muss ich Dir allerdings widersprechen Nolan: eine Regierung wird noch nicht dadurch legitim, dass sie die Möglichkeit hat "etwas zu verbieten". Das M.A. schert sich in den Hörspielen kein Jota um die Rechte der "Angeklagten", so dass man im Grunde von einem Scheinprozess reden kann. Die Behandlung Polcors und seines Planeten zeigen zudem, dass das "Prinzip Rache" gilt. Mit Sicherheit hat das M.A. nicht die Wahrung der Menschenrechte in seine Verfassung geschrieben ...
Im Übrigen gibt es in der Geschichte auch genügend Beispiele dafür, dass eine "Mafia" die Regierungsgewalt ausübt. Die Grenzen sind durchaus fließend...
Grüße, Mimizon

...............................................................................................................................

Beitrag von:
MIMIZON
. . . . . . . . . . .
05-03-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


10) M.A. ...
Hallo Mimizon,
ganz genau, ein Regime wird nicht legitim, nur weil es etwas verbieten kann! Und eine eventuelle Gegenseite (leider!) nicht illegetim, wenn sie es nicht kann.
War mir hier nur so gerade einfällt: Wir gehen die ganze Zeit von unseren Vorstellungen aus (klar, ist ja von einem Menschen geschrieben), aber wenn man versucht, hier mal keine terristischen Grundzüge herzunehmen, ergibt sich meiner Meinung nach auch eine recht interessante Interpretation: Das M.A. kann alle Aspekte in sich vereinen - Regierung, Machtposition, Mafia etc. und ist vielleicht sogar einfach dadurch legitim, daß es ist.
Hier gibt es ein altes Gedicht (ich glaube von Goethe):

Das Gute ist ...

Das Gute ist schon gut, ohne unser Subjekt nötig zu haben;
wenngleich unser Wohlgefallen an demselben
auf einer Empfänglichkeit unseres Wesens beruht.
Das Angenehme und das Schöne, kann man daher sagen,
ist nur, weil es empfunden wird;
das Gute hingegen wird empfunden, weil es ist.


Nun, wenn man hier Gut = Schlecht / Angenehm = beherrschend setzt, bekommt das M.A. einen ganz eigenen Sinn. Es herrscht, weil es ist. Ergibt das für Euch Sinn?

...............................................................................................................................

Beitrag von:
CINDY
. . . . . . . . . . .
09-03-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


11) @ Mimizon & Cindy ...
Ich glaube wir reden aneinander vorbei: man muß ja legitimiert, bzw. befugt sein, um etwas verbieten zu können. Ich kann mich ja auch nicht auf den Marktplatz stellen und das Parken dort verbieten, oder?
Selbst wenn man nicht demokratisch ist und Scheinprozeße führt, kann man legitim sein: Selbst im Dritten Reich war die Regierung wenn man so will "rechtmäßig", da Hitler gewählt wurde, auf welchen Wege und mit welchen Mittel sie sich das erhalten hat, steht ja außer Frage.
Ich hatte ja nicht behauptet das das MA eine demokratische Regierung besitzt und nach unseren Verständins "gut" ist. Für mich wird sie halt als Sternenmacht in den Hörspielen dargestellt, ob frei und demokratisch gewählt oder durch Repressalien an die macht gekommen, ist dabei nebensächlich.
Das es nach unserem Verständnis nicht unbedingt freiheitlich, demokratisch eingestellt ist, erkennt man ja an der Verhandlung. Obwohl man es auch so auslegen könnte, das das M.A. schwächere Völker vor den bösen, nicht zu kontrollierenden Waffenmeister "schützen" will. Politik ist so ein zweischneidiges Schwert und ziemlich dreckig.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
COMMANDER NOLAN
. . . . . . . . . . .
10-03-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


12) @ Cmdr Nolan ...
Ob wir alle so aneinander vorbeireden, weiß ich gar nicht mal. Da HGF ja nie die wirklichen Hintergründe, Entstehungsgeschichte noch genaue Position innerhalb des Machtgefüges im dem Reich / den Reichen erklärt, kann man hier wohl eigentlich erstmal davon ausgehen, daß jede Meinung genau so richtig wie falsch ist. Ich denke, wir versuchen hier irgendwo eine einigermaßen gleichmäßige Schiene zu finden. Mag ja auch ganz genauso gut sein, daß HGF selbst eben auch nicht so recht wußte, was das M.A. sein oder werden soll und es dann eben den Umständen der Geschichte entsprechend zurechtgebogen hat (ich denke, das ist wohl auch tatsächlich so gewesen. Ts ts ts... )
Und andererseits: Na klar kannst du dich da hinstellen und das Parken verbieten - wenn du stärker/mächtiger bist als die, die da parken wollen und es dann keinen gibt, der diese Leute zu Hilfe rufen können (in unserem Fall die Polizei), dann kannst das sehr wohl ! Und ich denke, du wärst überrascht, wie schnell das greifen würde, wenn du der stärkere bist
Vielleicht wurde das M.A. ja mal gewählt oder sogar von der legitimen Regierung gebildet und ist im Laufe der Zeit zu einem ganz eigenen Machtfaktor geworden. Ich jedenfalls möchte z.B. gar nicht ganz genau wissen, welche Macht beispielsweise der C.I.A. WIRKLICH hat oder was der vielleicht anrichten/ausrichsten/werden könnte, wenn er von der Regierung nicht mehr an der Leine geführt werden kann. Vielleicht ist das M.A. auch so etwas wie unser M.A.D. ...
ist doch auch irgendwo schön, wenn man einfach (fast schrankenlos) drauflos spekulieren kann, oder?
Liebe Grüße an alle Spekulatius (ach nee, Spekulanten),
Cindy

...............................................................................................................................

Beitrag von:
CINDY
. . . . . . . . . . .
16-03-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


13) Rein geistige Macht ...
Ich kenne die Bücher nicht. Aber ich habe mir das Mittlere Auge immer als eine Macht vorgestellt, zu dem keine organischen Lebewesen gehören (das habe ich daraus geschlossen, dass Perkins, Hoffmann und Ralph niemals einem solchen begegnen), sondern das nur aus geistiger Macht besteht. Mit dieser geistigen (vielleicht auch psychokinetischen) Kraft kann es Roboter und Raumschiffe erdenken und bauen und andere Völker beherrschen. Es ist sozusagen eine einzige geistige Kraft, die ständig überall zugleich ist. Das schließe ich daraus, dass Polcor in der entscheidenden Szene so redet, als würde er direkt mit dem eigentlichen Mittleren Auge sprechen ("Du glaubt ihnen und nicht mir?"). Es ist das einzige und alleinige Mittlere Auge, das zu Polcor und den Terranern spricht (nicht nur irgendein Zugehöriger dieser Macht). So sehe ich es zumindest. Auch die Waffengeschäfte mit den Galaktischen Waffenmeistern werden, denke ich, von seiten des Mittleren Auges nur mit Robotern abgewickelt, so wie es eben auch einr Roboter ist, der sich die Superwaffe schnappt, als sie durch den Dimensionsbrecher kommt.
Ein faszinierender Gedanke, so eine Macht, die nicht körperlich, sondern nur geistig ist, die aber allein mit ihrer geistigen Kraft eine Galaxis beherrschen kann.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
MR.McCOY
. . . . . . . . . . .
19-03-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


14) @Mr McCoy ...
Faszinierend ????
Ich finde eine solche Vorstellung eher erschreckend !!!
Aber die Szene, die du beschreibst, habe ich nie so empfunden. Für mich war dieses "Auge" vielmehr mit dem "Direktorat" verbunden - aber das kann durchaus auch auf telepathischem Weg möglich gewesen sein. Warum nicht?

...............................................................................................................................

Beitrag von:
CINDY
. . . . . . . . . . .
20-03-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


15) Meine These ...
Hallo Leute,
das Hörspiel "Der Galaktische Waffenmeister" war mein erster Kontakt mit CRP. Ich war ein kleiner Stöpsel und die Kassette wurde noch mit Schrauben zusammengehalten. HYPERSPACEPEILSENDER war damals mein Lieblingswort.
DAS MITTLERE AUGE stellt für mich die ultimative Macht in der Galaxis dar. Als Polcor sagte das sie Kosmische Wesen sind und die Menschheit mit Bauern verglich (übrigens ein wundervoller und überaus einschüchterner Vergleich; den Spruch den Polcor Commander Perkins vor den Latz knallt, muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Denn er hat recht), dämmerte es mir, dass es sich um ein Sternenvolk handeln muss, dass den Menschen der Erde in allen Belangen überlegen ist. Die Tatsache, dass sie sogar telepathische Gefängnisse und Raumschiffe bauen können, erwecken bei mir den Eindruck, dass es DAS MITTLERE AUGE schon seit Jahrtausenden gibt und eine hohe Technologiestufe besitzt. Ich denke auch, dass sie vielleicht auch über weite Teile der Galaxis herrschen.
Meine These ist, dass das Gründungsvolk des MITTLEREN AUGES nur im Hintergrund agiert und wirkt (ähnlich wie die Vorlonen bei Babylon 5). Da H.G. Francis im Interview festlegte, dass es sich beim MITTLEREN AUGE um eine Art Syndikat handelt, kam mir direkt ein Vergleich mit dem Dominion von StarTrek DS9 in den Sinn, der mich in dieser These bestärkt. Wie das Dominion, unterhält DAS MITTLERE AUGE andere Volker bzw Strukturen wie die z.b. die GALAKTISCHEN WAFFENMEISTER. Ich male mir aus, dass im Allgemeinen DAS MITTLERE AUGE eine streng autoritäre und zentralisierte Struktur hat. Dies spiegelt sich auch in den hierarchisch geordneten Aufgaben und Ebenen der einzelnen Mitglieder dieses Sternenreiches wieder (wie die GALAKTISCHEN WAFFENMEISTER deren Aufgabe es nun mal ist, für DAS MITTLERE AUGE Waffen zu bauen.)
Jede Bedrohung, die dem MITTLEREN AUGE gefährlich werden kann oder könnte, wird gnadenlos ausgemerzt.
Ich denke, dass Polcors Volk (wegen deren Talent des Waffenbaus) unterjocht und dem Mittleren Auge einverleibt wurde. Und vielleicht hat er weiter am Sonnenvernichter experimentiert, um sein Volk befreien. Vielleicht wollte Polcor eine Rebellion anzetteln und die Waffe gegen DAS MITTLERE AUGE einsetzen. Empfindliche Angriffe und Verwüstungen hätten seine Leute selbst dem MITTLEREN AUGE zufügen können. Was wäre, wenn der Sonnenvernichter in Massenproduktion gegangen wäre? Ich glaube, als Polcor auch noch die Macht des Dimensionsbrecher erkannte, sah er seine Chance gekommen. Er steckte Commander Perkins und Major Hoffmann in das telepathische Gefängnis und setzte alles daran, die Lage der Erde herauszufinden, um den Dimensionsbrecher in seine Gewalt zu bekommen. Es hätte für ihn ein Leichtes sein können, mit einem der monumentalen Raumschiffe von Arrow zum Mond zu fliegen und ihn zu "kapern". Die Waffenmeister hätten auf einen Schlag alle lebenswichtigen Sonnensysteme des MITTLERE AUGES vernichten können.
Nun ..., wie wir wissen wurde nix draus DAS MITTLERE AUGE kam Polcor zuvor und vernichtete ARROW den Planeten der GALAKTISCHEN WAFFENMEISTER.
Die Erde wäre wohl als nächstes dran gewesen, denn so eine Erfindung wie der Dimensionsbrecher würde DAS MITTLERE AUGE niemals dulden.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
OBERST
JASON
. . . . . . . . . . .
08-04-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


16) Xaerisch sagt ...
Hallo, Rätselknacker!
Da ich nach Jahrzehnten nun endlich die letzten Perkins-Bände lesen konnte, habe ich auch eine Stelle gefunden, die uns in der MA-Frage weiterbringt. Die Begegnung mit > Xaerisch < MEHR über Xaerisch..., dem Schlangenwesen vom Planeten Schälln, klärt das DB-Team nämlich gegen Ende des Bandes > Das Rätsel der Sieben Säulen < näher auf. Ich habe die Stellen (S.92-94) mal herausgesucht und grob gekürzt. Für alle, die sich die Spannung weiter erhalten wollen, sind die folgenden Zeilen tabu:
Perkins: "Wir haben uns mit den Copanern geeinigt."
Xaerisch: "Mit den Copanern vielleicht. Aber nicht mit dem Mittleren Auge!"
Perkins: "Das Mittlere Auge? Du sprichst vom Verband der galaktischen Völker?"


Arentis hatte oft vom MA gesprochen, "als ob es sich um einen Völkerverbund handelte, in dem es vor allem um gemeinsame wirtschaftliche Interessen ging".
Xaerisch: "Du hast dich mit der größten und gefährlichsten Macht der Galaxis verfeindet und hast keine Ahnung, mit wem du es zu tun hast?"
Hoffmann: "Ehrlich gesagt nein."
Xaerisch: "Das Mittlere Auge ist der größte und mächtigste Waffenhersteller und Lieferant, den es je gegeben hat. Es ist der Verbund der galaktischen Völker, die alle anderen mit allem beliefert, was mit Waffen zu tun hat. Das beginnt bei einfachen Energiestrahlern und endet bei den Großraum-Sternenschiffen, die sogar in der Lage sind, den Abgrund zu anderen Galaxien zu überwinden ..."
Ups, nun alles klar, liebe Erdbewohner?

...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
05-11-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


17) Das Mittlere Auge ...
Hallo liebe Perkins Fans!
Ich bin letzte Woche zum ersten Mal auf den Sektor7 gestossen, und hab hier und da gelesen. Bevor ich zum Kern meines Beitrags komme, möchte ich mich erstmal ein wenig vorstellen:
Ich bin 32 Jahre alt und meine erste Folge war "Im Strom der Unendlichkeit" im zarten Alter von 7 oder 8 Jahren. Lange Jahre musste ich mit dieser Folge leben, da ich nirgendwo Fortsetzungen dieser Serie finden konnte. Bis ich dann mit ca. 18 im Regal einer damaligen Bekannten, unter den anderen Hörspielen, die ich ihr abkaufen wollte, alle fehlenden Teile erblickte. Treffender Weise, fehlte ihr genau die Folge, die ich als einzige in meinem Besitz hatte. Irgendwie habe ich auch heute noch das Gefühl, dass ich mit Commander Perkins schicksalsträchtig verbunden bin.
Nun aber zu meiner Theorie über das Mittlere Auge.
Ich denke, dass Francis diesen Namen für dieses Galaktische Volk gewählt hatte, um zu verdeutlichen, dass eben jenes Volk grundlegend mit Telepathie vertraut ist, und diese zu benutzen weiss. Man bedenke nur seine Verwendung der Technologie "Mechanotelepathie".
Wenn man mal genau in diese Reihe reinhört, so erkennt man, dass jedes Wesen und jede Maschine des Mittleren Auges, über diese Fähigkeit verfügt.
Heutzutage, ist das bekannte dritte Auge auf der Stirn, ja auch ein Ausdruck für Übersinnlichkeit und nicht ausschlisslich auf religiöse Bedeutungen zutreffend. Wie beeinflussend diese Telepathie ist, erfahren wir ja schon im ersten Teil, als Ralph von einer Telepathischen Stimme dazu gebracht wird, den Dimensionsbrecher zu benutzen, ohne es zu wollen. Telepathische Kräfte können somit wohl auch Schaden zufügen und auch als Waffe eingesetzt werden. Somit verstehe ich das Mittlere Auge als eine Lebewesensform, die praktisch aus Telepathie besteht; immerhin treffen Perkins, Peter und Ralph ja nie auf ein Wesen des Mittleren Auges, jedenfalls in der Hörspielreihe nicht. Dort ist immer nur von einem "Auge" die Rede, das in eine Wand eingelassen wurde.
Die pantherartigen Wesen sind ja das Volk der Waffenmeister, wie es von Polcor erwähnt wird. Ich würde nur zu gerne erfahren, wie es in dem Arrow Zyklus weitergeht, was das Mittlere Auge wirklich ist und wie es sich später zu den Menschen stellt.
Mit freundlichen Grüssen
Randy

...............................................................................................................................

Beitrag von:
COM.RANDY PERKINS
. . . . . . . . . . .
25-09-2007

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen



Du willst einen Kommentar verfassen?

Dein Name, Erdling?

Deine E-Mail?

Betreff:

Text:





Zurück zur
Übersicht:
. . . . . . . .

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

Dein Beitrag erscheint nach dem Eintreffen der nächsten Mondpatrouille > > >


>>> <<<

BITTE NUR EINMAL KLICKEN!

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen Zurück in den ORBIT...  (nur mit Helm!)  
!!! Im Perkins-Universum !!! Hintergründe zur Produktion !!! Plausch in der Kantine !!!
...zur Ortungsleitzentrale! Ortungsleitzentrale öffnen