PARALLELWELTEN • Stratoflash • Commander Perkins
Ortungsleitzentrale öffnen Zurück in den ORBIT...  (nur mit Helm!)  
!!! Namensgebungen !!! Handlungselemente !!! Technologien !!! Verwandte Universen !!!
...zur Ortungsleitzentrale! Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


....................................
TECHNISCHE
ENTWICKLUNGEN
....................................

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen Die Stratoflash ...
und anderes Fluggerät von Commander & Co

...............................................................................................................................

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


1) Der Stratoflash von Commander Nolan ...


"Dort hinten ist eine Stratoflash." -
"Ja, ich sehe sie, Professor..."

EUROPA  4) Bordon der Unsterbliche (Common zeigt Perkins das über dem Wasser schwebende Flugzeug)


Einen Stratoflash gibt es wirklich und zwar seit 1964.
Es ist das Experementier-Kampfflugzeug SR-71 "Blackbeard" von der Firma Lockheed. Es hat eine Gipfelhöhe von 24.500 Metern, also Stratosphärenhöhe und fliegt in dieser Höhe mit 3.600 km/h also ein Stratosphärenblitz, so die deutsche Übersetzung. Seine schwarze Farbe gilt als Schutzfunktion.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
PHILIPP
MEVIUS
. . . . . . . . . . .
31-10-2007

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


2) Die SR-71 von Lockheed ...
Es wurden insgesamt 30 Exemplare dieses Typs hergestellt. Es ist aber nicht nur ein Kampfflugzeug sondern vielmehr ein Aufklärer und Tarnflugzeug. Es ist das schnellste Düsenflugzeug der Welt und war von 1964 bis 1990 im Einsatz. Es hatte zwei Mann Besatzung.
Übrigens war der Stratoflsh in CP nicht als Kampfflugzeug unterwegs, sondern als schnelles Aufklärungflugzeug für große Höhen gedacht, als es das Raumschiff de Weganer verfolgte. Auch war Nolen wohl nicht allein an Bord, da er als Kommandant der Stratoflash genannt wird. Das würde heißen, dass mindestens ein zweiter Mann an Bord sein muss.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
PHILIPP
MEVIUS
. . . . . . . . . . .
26-03-2008

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


3) "Er hat das Raumschiff der Weganer abgeschossen ..."
Was ich bei dieser Szene jedes Mal wieder überlege ist, WARUM haben die Weganer Nolan (oder seinen Bordschützen) eigentlich dazu gebracht, sie abzuschießen??? Denn offenbar hat er ja unter telepathischen Zwang gehandelt. Aber welchen Sinn sollte das haben? Das Notsignal, ging ja vom Hauptschiff aus, also konnte es nicht daran liegen und man sollte auch meinen, daß eine so hoch entwickelte Rasse in der Lage sein sollte, ein Notsignal zu senden, ohne daß gleich das ganze Schiff zerstört werden muß.
Und außerdem war ihnen ja ohnehin klar, daß sie den DB brauchen, um nach Hause zu kommen. Da war doch die Gefahr viel zu groß, daß das Schiff (immerhin nur ein Beiboot) beim Abschuß so schwer beschädigit wird, daß sie damit nicht mehr bis zum Mond hätten kommen können. Und daß der DB auf dem Mond ist, wußte sie ja schon seit Folge 4 und der Begegnung mit Bondurkan.
Also, wozu noch dieser Abschuß?

...............................................................................................................................

Beitrag von:
CINDY
. . . . . . . . . . .
24-08-2008

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


4) "Und nun stürzt er selber ab ..."
Hey, Cindy!
Ich glaube gar nicht, dass Nolan unter telepathischem Einfluss steht, als er die Weganer abschießt. So wie ich's immer verstanden habe, ist die Stratoflash bei Höchstgeschwindigkeit einfach nicht wendig genug, um auf die Tempo- und Kurswechsel des Ufos zu reagieren.
Er gesteht sein Mißgeschick über Funk ja ziemlich eindeutig:


"Ich bin dem Ding zu nah gekommen ..." -
"Die Bordsysteme, Sir, sie funktionieren nicht mehr einwandfrei!"

EUROPA  3) Das Geheimnis der Ufos (Commander Nolan gerät in Bedrängis + in Panik)


Also ein Abschuss, um selbst mit heiler Haut davonzukommen. Das klingt im Hörspiel nur so seltsam, weil ja erst umständlich durch Dialog und Geräusche erklärt werden muss, was wohl nur Zehntelsekunden dauern soll. Ich wollte ja immer mal ausrechnen, was für eine gewaltige Strecke die beiden Ufos während des fatalen Flugmanövers eigentlich noch zurücklegen, denn - ich mein - "Mach 4" ...

...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
26-08-2008

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


5) Nolan's Notsignal ...
Die akustischen Effekte dieser tollen Hörspielreihe stellten vermutlich alles bis dahin gewesene in den Schatten. Sehr gruselig fand ich z.B. die verzerrten Stimmen der Weganer (übrigens nicht zu verwechseln mit den Erdenbewohnern, die keine tierischen Produkte zu sich nehmen, und im Gegensatz zu Wegabewohnern vollkommen harmlos sind). Vermutlich hatte damals ein Europa-Techniker am Magnetbandgerät herumgewackelt, so dass die Stimmen mal schnell, mal langsam verzerrt wurden. Wäre doch eigentlich nett, das Ganze mal wieder zu decodieren, also mit moderner Computertechnik rückgängig zu machen. Ich schätze nur, dabei kommt nichts Interessantes raus oder doch?
Jedenfalls konnte ich meine Neugierde heute nicht mehr zügeln und hab Nolan's Notruf analysiert, mit einer Computersoftware. Ich meine, wer kennt das nicht - versteckte Botschaften in Audio-Aufzeichnungen, z.B. die bekannten "Rückwärtsbotschaften" (> Wikipedia). Ähnlich wie bei den Beatles, auf deren Platten auch heute noch okkulte Geheimbotschaften vermutet werden. Warum nicht auch bei Commander Perkins? Was mag der Notruf von Commander Nolan noch beinhalten?


PERKINS:




RADARWACHE:

GENERAL:
PERKINS:
GENERAL:
Na, ich weiß nicht, es muss jemand gewesen sein,
der weit weg von mir ist. Sehr weit.

+++ elektronisches Signal ertönt +++

Sir! Nolan sendet ein Notsignal. Er ist mit dem
Schleudersitz ausgestiegen."
Sorgen sie dafür, dass er geborgen wird.
Was werden Sie jetzt tun?
Ich leite ein Suchaktion ein.
EUROPA 3) Das Geheimnis der Ufos (Augen zu und durch - Wo hat Nolan dieses Manöver bloß gelernt?)

Nun, zunächst erinnern mich diese elektronischen Signale an einen Bienestock. Hohe Töne. Bss bss bssssss. Oder vielleicht eine Datenübertragung, wie früher mit dem Akkustikkoppler. Gab es die damals schon ? Eine schnelle Analyse entschlüsselt vielleicht nicht die ganze Wahrheit, aber was ich heute herausgefunden habe ist folgendes: Wenn man die Sequenz in digitalisiert und den Abschnitt mit dem Computer um circa den Faktor 4 verlangsamt, erscheint ein vertrautes Geräusch, das schon davor verwendet wurde. Keine Geheimbotschaft, keine GPS-Koordinaten von der Absturzstelle, kein Todeschrei von Nolan, leider. Meinem Gehör nach, schätze ich, wurde das Fluggeräusch der Stratoflash verwendet, 4 mal schneller komprimiert, und als Notruf wieder ins Hörspiel eingebaut. Hat jemand noch Interesse, das sich das Signal mal anzuhören, oder bin ich einfach nur ein wenig... Die kurzen Soundsamples (1 Sek) habe ich noch aufgehoben.
Gruss Spaceboy.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
SPACEBOY
. . . . . . . . . . .
18-12-2010

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen


6) Signal- und Stimmenanalyse ...
Hey, Spaceboy!
Mach Dir keine Sorgen, hier haben viele genau dieselbe Krankheit, wie Du.
Das wunderschöne Notsignal von Commander Nolan haben wir sogar schon funktional in den Sektor eingebunden: Du kannst es hören, wenn Du im > OLZ-Fenster < auf das neongrüne Feld TEXTSUCHE klickst. - - Gehört?
Die Analyse von Klangsignalen wird bei uns gewöhnlich in der Rubrik LABOR vorgenommen. Auf Rückwärtsbotschaften hatte Forschungshauptcomputer LUNA hier beispielsweise mal die Sprachinformationen aus > Sodom & Gomorrha < untersucht. Die wabbelige Weganersprache kommt wahrscheinlich nicht durch Tonbandgefummel, sondern durch einen extrem verstellten Chorus-Effekt zustande. Über Weihnachten hat LUNA diesen > Wegastimmen-Effekt < mal nachzustellen versucht.
Und noch ein Laborversuch: Effekte wie Nolans Notsignal könnten von Andreas Beurmann persönlich an diversen Sunthesizern erzeugt worden sein. Außer an Cembalos und Klavieren war unser Gesamtleitungsprofessor nämlich auch in Sachen Elektronikmusik unterwegs. Natürlich unter Pseudonym, wie Du in diesem nagelneuen > Synthesizer-Thread < erfährst.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
27-12-2010

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen



Du willst einen Kommentar verfassen?

Dein Name, Erdling?

Deine E-Mail?

Betreff:

Text:





Zurück zur
Übersicht:
. . . . . . . .

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

Dein Beitrag erscheint nach dem Eintreffen der nächsten Mondpatrouille > > >


>>> <<<

BITTE NUR EINMAL KLICKEN!

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen Zurück in den ORBIT...  (nur mit Helm!)  
!!! Namensgebungen !!! Handlungselemente !!! Technologien !!! Verwandte Universen !!!
...zur Ortungsleitzentrale! Ortungsleitzentrale öffnen