Zur Ortungsleitzentrale Zurück in den ORBIT...  (nur mit Helm!)  
EUROPA: e 1 e 2 e 3 e 4 e 5 e 6 e 7 e 8 e 9 MARITIM: m 1 m 2 m 3 m 4 m 5 m 6 ANDERE
...zur Ortungsleitzentrale! Zur Ortungsleitzentrale
Zur Ortungsleitzentrale


1.) Das Tor zu einer anderen Welt
Ein Hörspiel von H.G.Francis, erstmals erschienen 1976 bei EUROPA


Telepathische Stimme MEHR über die Telepathische Stimme... Wolfgang Kaven
Ralph Common MEHR über Ralph Common... Mathias Lorenz
Commander Perkins MEHR über Commander Randy Perkins... Horst Stark
Funker der Mondbasis - Andreas von der Meden
Major Hoffmann MEHR über Major Peter Hoffmann... Gernot Endemann
Professor Common MEHR über Prof. Common... Franz-Josef Steffens
Roboter - Volker Bogdan
Cindy Common MEHR über Cindy Common... Gabi Libbach
und die Weganer MEHR über Weganer...

Regie: Heikedine Körting - Cover: Hans Möller - Musik: Bert Brac

Zur Ortungsleitzentrale
Zur Ortungsleitzentrale  


........................................................................

Eure Kommentare:





Darsteller Team Links Kommentare Fehler

........................................................................
FOLGE 1


Zur Ortungsleitzentrale
Ortungsleitzentrale öffnen

27) Die große Katastrophe ...
... sollten wir vielleicht noch nicht abschreiben, solange wir dem schlimmsten drohenden Unheil noch nicht ins Auge gesehen haben: In vier Wochen ist Weihnachten!
Über den Ablauf der Zeit kann ich mich selbst nur immer wieder wundern, an den Daten habe ich aber nicht gedreht. Höchstens versehentlich beim telepathischen Kaffekränzchen mit Ralph und Cindy.
So long, Hajor Poffmann!
(... oder darf ich inzwischen Meter sagen?)

...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
24-11-2012

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

26) HURRAAAAAAAAAAAA, ich lebe noch ...
Dezember 2012 ist ja alles vorbei ... ODER? (Stichwort 'Majakalender')
Könnten die Weganer nicht grundsätzlich mal für weniger Weltuntergänge sorgen? Oder ließe sich der Professor nicht dazu hinreißen, mit seinem Dimensionsbrecher ein wenig in der Zeit rumzufuschen?? Das wäre doch nett ...
Eventuell hat sich das eine oder andere Zeitparadoxon seit meinem ersten Kommentar ja schon ausgewirkt, denn kann mir einfach nicht vorstellen, dass ich hier schon vor JAAAAAHREN das erste mal was geschrieben habe. Ob Bordon da etwas angestellt hat, was er uns eventuell zu beichten vergaß?
Grüne Füße aus Delta Vier

...............................................................................................................................

Beitrag von:
HAJOR METER POFFMANN
. . . . . . . . . . .
23-11-2012

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

25) Underground ...
Mondstaub-Tsunamis? Hmmm ...
Vielleicht hat man die Fusionsmeiler für Delta-4 ja genau deshalb so tief unter der Oberfläche angelegt. Dort sind sie ja auch vor Meteoriten ziemlich bombensicher.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
10-05-2010

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

24) Schon wieder lange her ...
Nach längerer Zeit mal wieder ich. Und hier auch gleich eine schlaue Frage: Gibt es im Meer der Unendlicheit eigentlich auch Tsunamis?

...............................................................................................................................

Beitrag von:
HAJOR METER POFFMANN
. . . . . . . . . . .
10-05-2010

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

23) "Das wäre wohl ein bisschen viel" ...
Es ist schon erstaunlich wie gestochen scharf HGF die gegenwärtige Zeit damals in CP einfließen ließ. Ich dachte immer, dass Uranmunition erst im 1. Golfkrieg ein Thema war. Aber es scheint so zu sein, dass HGF so weit recherchierte, dass er wusste, dass es schon in den 70er Jahren atomare Munition gab, um die Panzerung militärischer Fahrzeuge aufzubrechen. Und bei CP 1 findet dieser Hinweis einfach in einem Nebensatz statt. Immer wieder Respekt Herr Francis.
"Wir nehmen Miniraks mit, verwenden aber keine atomare Munition."
Von der Dramaturgie her, wäre es natürlich interessant gewesen, wenn nicht ein besonnener Perkins Ralph befreit hätte, sondern so einer wie Jason. Ein Schuß und diverse Weganer wären verstrahlt worden. Dann hätte vermutlich der hysterische Bordon gleich die Flotte losfliegen, um die Erde zu entvölkern. Keine hübsche Vorstellung...

...............................................................................................................................

Beitrag von:
ACHIM
. . . . . . . . . . .
20-06-2010

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

22) Welcome back, Hajor ...
Immer rüber mit Deinen Erlebnisberichten. Hast Du uns auch 'nen blauen Riesenhalm mitgebracht? Schön jedenfalls, dass Du wieder da bist. Die Delta-4-Besatzung steckte selbst noch grad im Schwarzen Sommerloch. Daher die Verzögerung bei der Funkübertragung. Aber immer schön dranbleiben, im kalten Weltraum braucht man viel Geduld und Zuversicht.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
30-08-2009

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

21) Mit dem Raumer zur Wega und zurück ...
Puuuh, bin gerade erst wieder in Delta-4 angekommen. Wie Ihr sehen könnt, war ich länger nicht online. Das liegt daran, dass das terranische Oberkommando beschlossen hat, Reisen zur Wega nicht mit dem Dimensionsbrecher vorzunehmen. So habe ich den Besuch Bordons zum letzten Galaktisierungsgipfel genutzt, und bin direkt mit ihm und seiner Crew in einem weganischen Raumer zur Wega gedüst. Das dauert nun mal länger, auch wenn die Überlichtgeschwindigkeit schon längst kein Problem mehr ist. Cindy war dabei, und so ließ sich die Zeit ganz gut rumkriegen.
Nun, jetzt bin ich wieder zurück, und bald werde ich berichten, was ich da wieder so erlebt habe. Oder hat Ralph bereits telepathische Nachrichten erhalten und euch bereits auf dem laufenden gehalten?
Naja, ich wollte mich nur mal wieder melden.
Bis bald!
Hajor Meter Poffmann

...............................................................................................................................

Beitrag von:
HAJOR METER POFFMANN
. . . . . . . . . . .
26-07-2009

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

20) Hintermurmgegrundel ...
Gell, des is lustig, hm? Ist mir früher auch immer aufgefallen, dass da viel im Hintergrund passiert. Das macht es aber auch lebendiger, oder? In neuen Hörspielen ist es ja nicht selten so, dass die Sprecher EINES (!) Dialoges gar nicht zum selben Termin einsprechen. Bei Commander Perkins ist das anders - meine ich jedenfalls. Das "Hintermurmgegrundel" *lach* spricht doch dafür, oder?
Ich finds gut.
So, ich muss los. Ich muss die Saturn 23 zum TÜV bringen.
Viele Grüße aus DELTA 4
P.S.: Ich nochmal....
Mein Kommentar bezieht sich auf alle Europafolgen von Commander Perkins.
Grüne Füße aus DELTA 4

...............................................................................................................................

Beitrag von:
HAJOR METER POFFMANN
. . . . . . . . . . .
04-04-2008

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

19) Peters & Randys Hintergrundgemurmel ...
Echt witzig, sich das Transkript anzusehen und das Hörspiel dabei nach Ewigkeiten wieder mit Kopfhörer zu hören. Wie blumig Peter & Randy die langen Dialoge aus Szene 2) und 6) im Hintergrund kommentieren - nicht zu fassen!!! Davon stand garantiert kaum etwas im O-Skript.
Ich frage mich, ob Horst Stark und Gernot Endemann die Aufnahmen der anderen Sprecher während ihrer Darbietung hören konnten oder ob sie einfach deren Zeilen mitgelesen und sich dabei in den Bart genuschelt haben. Wahrscheinlich Letzteres.
Ich habe das Transkript mal um einige dieser gemurmelten Kommentare ergänzt. Zum Beispiel um so merkwürdigen Stellen wie diese hier:
Hoffmann: (zu Ralph) »Erinnere dich!«
Ralph: »Ich glaube, er sprach von ...«
Perkins: »Na?«
Ralph: »... dem Bösen, das nicht noch einmal Wirklichkeit werden darf.
Ob er uns damit gemeint hat?«
Hoffmann: (nuschelt) »... dem Bösen Wirklichkeit?«


...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
27-10-2007

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

18) Telepathische Verknüpfung ...
Hi Hajor Meter Poffmann,
das müßtest du deinen lieben Kollegen Commander vielleicht mal fragen - seit der letzten neuen Kaffeemaschine hat er sich ziemlich rar gemacht. Sitzt er vielleicht wieder in einem stillen Eckchen und rezitiert Bibelzitate?

...............................................................................................................................

Beitrag von:
CINDY
. . . . . . . . . . .
25-10-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

17) Telepathisches Unterhaltungsprogramm ...
Klar belauschen wir Euch und nicht erst seit Professor Commons Erfindung. Aber nun können wir uns auf diesem Wege endlich auch die wegageilen EUROPA-Kassetten rüberbeamen lassen. Unsere Tempelhüter sind schon ganz heiß drauf. Wenn nicht bald die Folge 10) erscheint, brechen die noch einen intergalaktischen Krieg vom Zaun.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
25-10-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

16) Praxisgebühr ...
Hi Bondurkan,
ich habe gerade erfahren, dass es eine Ewigkeit dauert, bis man da einen Termin bekommt. Naja, wenn es soweit ist, werde ich bestimmt auch 10 Euro Praxisgebühr zahlen müssen Najaaaaaaa............
Sag mal, wieso weißt du als Weganer eigentlich soviel von den irdischen Belangen, Einzelheiten und Umständen? Telepathie? Und hörst du so auch die Hörspiele? Erstaunlich, dass man per Telepathie auch Schnitte in Hörspielen erkennen kann....
Viele Grüße von Delta 4 an den 8. Planeten der Wega!
Hajor Meter Poffmann

...............................................................................................................................

Beitrag von:
HAJOR METER POFFMANN
. . . . . . . . . . .
24-10-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

15) Marsch, Marsch, zu Dr. Breadshaw ...
Keine Sorge, Poffmann,
Dr. Ester Breadshaw MEHR über Ester Breadshaw... vom Gehirnforschungsinstitut Houston kann sich Deiner annehmen. Sie hat auch Randy und Peter gründlich auf DB-Nebenwirkungen untersucht, da wird sie sich gegen den laufenden Meter Poffmann auch nicht lange sträuben. Gemeinsam werden wir Dein verlorenes "NICHT" schon wiederfinden.
Aber noch mal zum Thema Raumfahrt:
Im Dialog bezieht sich Prof. Common auf Randys erstaunte Vermutung, dass wir zukünftig "überhaupt keine Raumschiffe mehr benötigen!?".
Common macht daraufhin deutlich:
"Bei interstellaren Entfernungen nicht mehr. Zwischen Erde und Mond sind Raumschiffe nach wie vor unentbehrlich ...".
Danach fügt er wohl als weitere Erklärung die Sache mit dem Störfaktor Erde an. Aber dabei geht es ihm um den Standort des Gerätes, nicht um die Zielkoordinaten eines Transports. Sicherlich kann man eine Person von Düsseldorf zum Mond und von dort aus nach Houston ins Hirnforschungsinstitut strahlen (Beispiel: Sonnenvernichter). Aber man könnte den DB eben nicht direkt in Düsseldorf in Betrieb nehmen, warum auch immer. (Bestimmt wegen der gigantischen Mobiltelefonitis.)
Übrigens klingt es im Hörspiel tatsächlich, als wäre vor dem Satz mit dem "Störfaktor" ein Schnitt, so dass die Themen "überflüssige Raumfahrt" und "Störfaktor" vielleicht wirklich nicht in direktem Argumentationszusammenhang stehen.
(Hab nämlich soeben mal schnell nachgelauscht)

...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
23-10-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

14) Jetzt schon Störfaktoren beim Tippen ...
Hi Bondurkan!
Wahrscheinlich hat bei meinem letzten Transport mit dem Dimensionsbrecher mein Gehirn ein wenig gelitten. In meinem vorletzten Beitrag hatte ich natürlich wirklich das "NICHT" vergessen ...
Ich werde Common noch mal fragen, ob das Hirn unter dem Dimensionsbrecher leiden kann ... Oder weißt du dazu was aus der weganischen Forschung?
Noch mal viele Grüße zur Wega!
Hajor Meter Poffmann (derzeit in Delta 4)

...............................................................................................................................

Beitrag von:
HAJOR METER POFFMANN
. . . . . . . . . . .
23-10-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

13) Störfaktor Erde ...
Hi Bondurkan!
Hm, war es aber nicht so, dass der Prof. es nur mit dem "Störfaktor Erde" begründet hat? Deine Überlegungen sind natürlich sinnvoll und nachvollziehbar. Nur bin ich mir nicht sicher, ob der Prof. das auch gemeint hat....
Viele Grüße in Richtung Wega!

...............................................................................................................................

Beitrag von:
HAJOR METER POFFMANN
. . . . . . . . . . .
23-10-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

12) Störfaktor ...
Hi, Poffmann!
Du meinst wahrscheinlich: "Da hat Prof. Common wohl nicht nachgedacht, als er meinte, man könne auf herkömmliche Raumfahrt NICHT verzichten"?!
Ich habe mich das früher auch gefragt, aber ich denke, der Prof spricht davon, dass der normale Personen- und Güterverkehr per Dimensionsbrecher derzeit einfach noch zu energieverschwendend, zu banal und für größere Gegenstände auch zu unpraktisch wäre. Die riesigen Fusionsmeiler sollten zunächst besser nur zu besonderen Forschungszwecken eingesetzt werden, für Ziele, die anders gar nicht erreichbar sind.
Durchaus nachvollziehbar, wie ich finde.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
22-10-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

11) ... weit ab vom Störfaktor Erde ...
Ist doch egal, ob der Dimensionsbrecher auf der Erde funktioniert oder nicht. Schließlich kann man mit dem Dimensionsbrecher ja auch vom Mond zur Erde (und umgekehrt) "beamen". Da hat Prof. Common wohl nicht nachgedacht, als er meinte, man könne auf herkömmliche Raumfahrt verzichten - oder?

...............................................................................................................................

Beitrag von:
HAJOR METER POFFMANN
. . . . . . . . . . .
22-10-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

10) ... weit ab vom Störfaktor Erde ...
Was genau kann denn an der Erde wohl so störend sein?
Gravitation? Ist da oben zwar nur ein Sechstel, hat der Mond aber auch.
Funkwellen? Müssen auf der Mondstation eher noch mehr vorhanden sein, da ja außer dem normalen Sprechverkehr noch ständig Daten direkt zum Mond gesendet werden.
Magnetfeld? Ist zwar auch geringer, aber nichtsdestotrotz vorhanden. Und durch die fehlende Atmosphäre (+ geringerem Magnetfeld) ist das Bombardement von div. kosmischer Strahlung, Sonnenwind etc. sogar viel höher als auf unserer Erde.
Was könnte also für eine Störung gemeint sein?

...............................................................................................................................

Beitrag von:
CINDY
. . . . . . . . . . .
17-10-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

9) @Philipp ...
Um es mit Randys Worten zu sagen: "Schon gesehen!"
... klickt Euch rüber >>>

...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
05-05-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

8) Wikipedia ...
Jetzt ist auch in der englischen Wikipedia, die Serie Commander Perkins aufgenommen worden, aber in einem sehr schlechtem Englisch. Ich habe grobe Fehler entfernt. Wenn ihr noch Fehler findet und gut Englisch könnt, verbessert es bitte weiter.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
PHILIPP
MEVIUS
. . . . . . . . . . .
04-05-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

7) Krisensitzungen ohne Ende...
Du bringst es wirklich auf den Punkt, Polcor. Obwohl ich viele Kommentare gelesen habe, die die ewigen Besprechungen als echten Schwachpunkt dieser Episode ansehen, empfinde ich hier einen ausserordentlichen Reiz. Das Verhältnis von Briefing und Aktion vermittelt doch viel mehr Realismus. Auch wäre es schade, wenn man eine Ruckzuckerklärung aus dem Ärmel geschüttelt hätte, denn eine Erfindung, wie der Dimensionsbrecher, verdient großes Staunen und heftiges Diskutieren.
Der Wega-Sechsteiler kommt ohne Erzähler aus. Wir erleben mit, wie Randy und Peter zum allerersten Mal für eine Reise mit dem DB gebrieft werden. Der bevorstehende Trip wird dadurch so spannend, als wären wir eben selbst zu unserem ersten Dimensionssprung angetreten. Mir war nie genau bewußt, wodurch die Erlebnisnähe in diesem Hörspiel zustande kommt, aber ich glaube, jetzt kenne ich dafür einen Grund mehr.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
29-03-2005

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

6) Lagebesprechung...
Die erste Haelfte dieses Hoerspiels besteht fast vollstaendig aus dem Gespraech, bei dem Prof. Common die beiden Ahnungslosen und natuerlich auch den Zuschauer aufklaert. Diese Passage empfinden viele als langatmig, langweilig, aber halt notwendig.
Mich hat gerade diese Szene ausgesprochen fasziniert. Genauso die Besprechung in Teil 2, bei der ueber den Verbleib des weganischen Leichnams gesprochen wird. Argumente werden ausgetauscht, die Situation wird aus verschiedenen Sichtweisen erlaeutert, Einwaende werden vorgebracht, an die vorher nicht gedacht wurde. Es werden Hypothesen ausgemalt, die dann Konsequenzen nach sich ziehen. Der Zuhoerer hat hierbei das Gefuehl wirklich dabeizusitzen und macht sich seinerseits Gedanken. Sowas ist fuer mich bei jedem Hoerspiel oder Film ein echter Leckerbissen, da es eine Gewisse Ruhe und Besonnenheit ausstrahlt, meist nach einer actionreichen, gefahrvollen Szene. Man ist in einer vielleicht ausweglosen Lage, hat nicht viel Zeit und die nimmt man sich dann um in Ruhe, besonnen nachzudenken und nach einer Loesung bzw. Erklaerung zu suchen. Ein Beispiel fuer eine solche Lagebsprechung findet sich u.a. in den ersten beiden Filmen der Alien-Reihe. Teil 1: Als man versucht diesen unbekannten Parasiten zu entfernen und man verschiedene Moeglichkeiten durchspricht, die allesamt zum Scheitern verurteilt sind. Teil 2: Als man sich auf den bevorstehenden Angriff vorbereitet und die Waffen und Munition zaehlt.
Wie empfandet Ihr das ?

...............................................................................................................................

Beitrag von:
POLCOR
. . . . . . . . . . .
29-03-2005

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

5) Gut, bis auf das nervige Ende von Seite 1 ...
Jetzt mal eventuelle Fehler beiseite lassend: Ich finde dies eine gelungene Einstiegsfolge. Ich weiß noch, wie mich als Kind die Titelmusik sofort faszinierte. Dann zum Anfang gleich ein rätselhaftes Ereignis Danach die interessante Diskussion in Commons Labor. Auf Seite 2 dann der erste Trip zur Wega. Und am Schluss jede Menge offene Fragen, die neugierig auf die nächste Folge machen. So muss eine Folge 1 sein!
Das einzige , was mich hier immer gestört hat, war, dass man am Ende von Seite 1 mehrere Minuten ein nerviges Gemisch aus "Musik" und kosmischen (wohl als "science-fiction"-mäßig gedachten) Klängen zu hören bekam. Hier sollte wollte wohl die Seite 1 genau so lang werdenwie Seite 2, damit man nicht wieder (wie es ja bei EUROPA bis 1975 leider üblich war) die MC kürzen müsste. Und weil man keinen Plot für die erste Seite mehr hatte und die Wega-Reise wohl unbedingt erst auf Seite 2 beginnen sollte, hat man zu dieser "Auffüll"-Methode gegriffen. Zum Glück nur bei dieser einen Folge.


...............................................................................................................................

Beitrag von:
MR. McCOY
. . . . . . . . . . .
14-09-2004

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

4) Telepathie im DB ...
Stimmt. Im Prinzip sagt Professor Common auch schon hier im ersten Teil, dass es unmöglich wäre, dass eine telepathische Stimme Ralph von der Wega aus im Labor erreichen kann. Scheinbar geht es aber doch, und zwar ohne, dass der Prof sich dies physikalisch erklären kann. Dennoch sollte er lieber mit dieser Möglichkeit rechnen, sonst gibt es irgendwann nochmal ein böses Erwachen.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
24-08-2004

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

3) Der DB und die Telepathie ...
Sagt mal, erinnere ich mich schwach: es gab doch mal eine Diskussion zwischen Professpr Common und Randy + Ralph darüber, dass oder ob "telepathische Ströme durch den DB kommen können, bzw. dass sie es nicht können oder? Ich glaube, das war in dem Buch "Planet der Seelenlosen". Da ging es irgendwie darum, dass diese etwas durchgeknallte Gehirn-Maschinen-Mischung unbedingt auch die Erde entvölkern wollte, weil sie die Gedanken der 'freien Geister' der Menschen spüren, hören oder was auch immer konnte. Und wenn ich mich recht entsinne, meinte Prof. Common, dass das unmöglich wäre. - Tja, damit würden sich dann das Buch und Folge 1 direkt widersprechen.
Ist mir ehrlich vorher gar nicht aufgefallen, aber wenn ich jetzt darüber nachdenke... Jaja, mit Kindern kann man's ja machen... *seufz*
Cindy


...............................................................................................................................

Beitrag von:
CINDY
. . . . . . . . . . .
23-08-2004

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

2) Telepathische Stimme ...
Außerdem wird man das Gefühl nicht los, dass hier der Tempelhüter als Telepathische Stimme sein Unwesen treibt. Dies zeigt schon dei Wahl der Worte, die anders als beim geschmeidigen Bordon, feindseelig und hasserfüllt wirken. Auch scheint mir Ralph Common ein Opfer der hypnotischen Verführungskünste eben dieser unheimlichen Figur geworden zu sein (Zitat:"Ich wollte nicht, aber sien flüsterte immer wieder in mir, bis ich gehorchte...")
Möglicherweise hat Bordon schon frühzeitig ein spezielles Interesse an Ralph als ebenbürtigen Telepathen gefasst. Dann hat er - um ihn in die Hände zu bekommen - seinen "schärfsten Hund", nämlich den Tempelhüter von der Leine gelassen... ?


...............................................................................................................................

Beitrag von:
MIMIZON
. . . . . . . . . . .
20-08-2004

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

1) Weganische Peilversuche ...
Ein Thema, mit dem wir uns bislang noch nicht auseinandergesetzt haben, ist die Tatsache, dass die Weganer offensichtlich in der Lage sind,den Dimensionsbrecher anzupeilen. Mehr noch: Sie können ihn sogar aktivieren! Nur so ist es ihnen gelungen, Ralph Common auf die Wega zu holen. Erstaunlich, dass dies den Professor und sein Team völlig kalt zu lassen scheint.

...........................................................................................................................

Beitrag von:
MIMIZON
. . . . . . . . . . .
20-08-2004

Ortungsleitzentrale öffnen
Zur Ortungsleitzentrale  

Du möchtest einen Kommentar verfassen?

Dein Name, Erdling?

Deine E-Mail?

Betreff:

Text:

Impressum

Kommentare Fehler





Dein Beitrag erscheint nach dem
Eintreffen der nächsten Mondpatrouille:

BITTE NUR EINMAL KLICKEN!


>>><<<

Zur Ortungsleitzentrale
Zur Ortungsleitzentrale  

........................................................................

Weitere Folgen der EUROPA-Serie:

EUROPA  2) Im Strom der Unendlichkeit EUROPA  3) Das Geheimnis der Ufos EUROPA  4) Bordon der Unsterbliche EUROPA  5) Saturn ruft Delta-4 EUROPA  6) Expedition in die Vergangenheit EUROPA  7) Verschollen in der Unendlichkeit EUROPA  8) Der Galaktische Waffenmeister EUROPA  9) Das Mittlere Auge

........................................................................

Dimensionsreisen von MARITIM:

Maritim  2) Planet der Seelenlosen Maritim  3) Der verbotene Stern Maritim  4) Im Land der grünen Sonne 1) Das Geheimnis der Mayas 2) Das Geheimnis der versunkenen Stadt Tiahuanaco 3) Das Geheimnis der Pyramiden

Zur Ortungsleitzentrale
Zur Ortungsleitzentrale Zurück in den ORBIT...  (nur mit Helm!)  
EUROPA: e 1 e 2 e 3 e 4 e 5 e 6 e 7 e 8 e 9 MARITIM: m 1 m 2 m 3 m 4 m 5 m 6 ANDERE
...zur Ortungsleitzentrale! Zur Ortungsleitzentrale