Zur Ortungsleitzentrale Zurück in den ORBIT...  (nur mit Helm!)  
EUROPA: e 1 e 2 e 3 e 4 e 5 e 6 e 7 e 8 e 9 MARITIM: m 1 m 2 m 3 m 4 m 5 m 6 ANDERE
...zur Ortungsleitzentrale! Zur Ortungsleitzentrale
Zur Ortungsleitzentrale


7.) Verschollen in der Unendlichkeit
Ein Hörspiel von H.G.Francis, erstmals erschienen 1980 bei EUROPA


Mr. Colman MEHR über James Colman... Volker Brandt
Mr. Heller - Harald Pages
Erzähler - Karl Walter Diess
Oberst Jason MEHR über Oberst Jason... Karl-Ulrich Meves
Commander Perkins MEHR über Major Peter Hoffmann... Horst Stark
Major Hoffmann MEHR über Major Peter Hoffmann... Gernot Endemann
Cindy Common MEHR über Cindy Common... Gabi Libbach
Professor Common MEHR über Prof. Common... Franz-Josef Steffens
Ein Arrow MEHR über Arrows (Olkaner)... Werner Cartano
und der grüne Stern MEHR über den grünen Stern...

Regie: Heikedine Körting - Cover: Hans Möller - Musik: Bert Brac

Zur Ortungsleitzentrale
Zur Ortungsleitzentrale  


........................................................................

Eure Kommentare:





Darsteller Team Links Kommentare Fehler

........................................................................
FOLGE 7

Zur Ortungsleitzentrale
Ortungsleitzentrale öffnen

14) Bandsalat ...
Da gebe ich Commander Nolan recht. Oberst Jason sagt ja auch, die drei Männer sollen "das Material bergen, das uns gefährlich werden könnte".
Trotzdem - die Möglichkeit, dass die Bänder vernichtet werden müssen, weil es nicht anders geht - z.B. weil die Arrows die drei Männer auf dem Rückweg zum Erfassungspunkt erwischen (angesichts deren offensichtlicher technischer Überlegenheit ja auch durchaus wahrscheinlich) - hätte ein wenig enger in Betracht gezogen werden müssen.
Was hätte man denn gemacht, wenn keiner der drei Feuer gehabt hätte?

...............................................................................................................................

Beitrag von:
MR. McCOY
. . . . . . . . . . .
15-10-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

13) @Bondurkan: Hölzchen ...
Der ursprüngliche Plan war ja wohl, die Bänder wieder mit nach Hause zu nehmen. Die Vernichtung blieb nun die einzige Alternative, nachdem sie bemerkten, dass die Galaktischen Waffenmeister sie erwartet hatten.
Das Unbrauchbarmachen ist immer die schlechteste Möglichkeit, um Daten nicht in Feindeshand fallen zu lassen: Man kann ja nie wissen, wie effektiv die Vernichtung/Unbrauchbarmachung wirklich war (Siehe die Kodebücher auf dem Kleinen Kreuzer S.M.S Magdeburg im ersten Weltkrieg, die zum Kodeeinbruch in den Deutschen Funk/Telegrafenverkehr durch die Entende führte, obwohl die Kodebücher angeblich vernichtet wurden. Da man von der Vernichtung ausging, wurden die Kode und das Schlüsselverfahren einfach nicht geändert und der Feind konnte quasi mitlesen).
Es wäre bei weitem sicherer gewesen, die Bänder wieder auf die Erde zu bringen, was auch anscheinend die Absicht gewesen ist, da man Colman ja mitgenommen hatte, um sicher zu gehen, das ALLE Bänder mitgenommen werden würden. Perkins und Hoffmann hätten ansonsten einfach die Kabine Colemans in Brand stecken können und die Bänder wären (wahrscheinlich) vernichtet worden.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
COMMANDER
NOLAN
. . . . . . . . . . .
26-04-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

12) ... far far away ...
Hi Bondurkan,
tja, also das ist ganz einfach erklärt: Die Planeten sind ja zig-tausende von Lichtjahren entfernt, so daß selbst eine Abweichung in der 9ten Stelle hinter dem Komma eine Verschiebung von einem bis mehreren Metern ausmachen kann. Darum schickt "mein" Daddy ja auch immer vorher Kameras und Roboter, um den Materialisationspunkt genau auszuklabüsern. In einem geschlossenen Raum selbst ist der Sicherheitsradius einfach zu klein ( ich bitte hier zu beachten, daß die Entferung immerhin einige tausend Lichtjahre beträgt, die wir mit dem DB zu überwinden haben !!!!! ) so daß Dad immer die sicherste Variation auswählt. Also einen (relativ) freien Platz - und das ist nun mal "draußen" besser geeignet, als in einem geschlossenen Raum. Nur in Notfällen würde Dad sich darauf einlassen, einen Reisenden in einen eng begrenzten Raum zu transportieren (siehe hier: Nummer 5, als er Randy in das Raumschiff der Weganer schickt).
Nun ja und das mit den Streichhölzern.... War Randy mal nicht gut vorbereitet

...............................................................................................................................

Beitrag von:
CINDY
. . . . . . . . . . .
25-04-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

11) A Galaxy far far away ...
In dieser Folge erklärt Randy, dass es unmöglich sei, das Team über eine solche Distanz mit dem DB direkt in der Unterkunft Colmans abzusetzen. Diese Tatsache würde mir als Dimensionsreisenden schon ein schlechtes Gefühl bereiten, da sich die Frage stellt, wie Prof. Common dann garantieren will, dass man nicht in einer Wand oder im Boden materialisiert. Vielleicht war es in diesem Fall aber einfach der Zeitmangel, der die spontane Landung an einem neuen Zielpunkt verhinderte. Ich stelle mir vor, dass wirklich stundenlang sondiert, rumgerechnet und verifiziert werden muss, damit ein Zielpunkt für Menschen freigegeben werden kann.
Im Gegensatz dazu ist die Mission zur Vernichtung der "Videobänder" erstaunlich schlecht vorbereitet: Die Jungs fangen tatsächlich erst in Colmans Kabine an, darüber nachzudenken, wie sie das Material denn nun unbrauchbar machen wollen. Und sie beginnen - man staune - "nach Streichhölzern zu suchen". Selbst Kettenraucher Hoffmann hat kein Feuer dabei.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
24-04-2006

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

10) Hallo Crew ...
Ooohhhh jaaaaahhh..... das waren noch Zeiten!
Und ehrlich gesagt, es beruhigt mich ungemein, daß das nicht auf einer seltsamen, geheimnisvoll veränderten Wahrnehmung der Hörer beruht (hat also nichts mit'm Alter zu tun ), sondern den guten, alten Sprechern selber auch in diesem Maße auffällt. Heutzutage muß eben immer alles Husch-Husch passieren. Schnelle Planung, schnelle Produktion, schnelles Geld. Aber dabei leider auch ebenso schnell verlorene Hörerschaft.
Was in Muße genossen werden will, sollte auch mit Muße hergestellt werden.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
CINDY
. . . . . . . . . . .
27-04-2005

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

9) Coleman ...
Hallo Crew,
Habe mir gestern in Nürnberg die dritte Fan - Box zur Mondbasis besorgt - ich kann einfach nicht anders. Und wer gibt dort ein Life - Interview? Volker Brandt unser heißgeliebter Coleman - Interpret. Diese rauchige, immer leicht unangenehm klingende Stimme ist einfach Kult. Im Interview beschwert er sich über Hektik bei den heutigen Hörspielaufnahmen und die miserable Abstimmung der Synchron - Sprecher. Bei den Serien der 70'er sei die Welt noch in Ordnung gewesen. Ich denke, wir können ihm da uneingeschränkt zustimmen - oder?

...............................................................................................................................

Beitrag von:
MIMIZON
. . . . . . . . . . .
23-04-2005

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

8) Hallo! ...
...zu den Videobänder: Wie schon gesagt wurde, damals waren sie noch hochmodern und man sollte ja auch nicht vergessen, das in der ersten Folge von einem Tonbandgerät gesprochen wurde. Damit wäre die Kontinuität doch gewährleistet, oder?
Scherz beiseite: Was hätte HGF sonst nehmen sollen? 8 Zoll Disketten? Also mich hatten die Videobänder nie gestört.
Gruß
Cmdr. Nolan

...............................................................................................................................

Beitrag von:
COMMANDER NOLAN
. . . . . . . . . . .
31-03-2005

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

7) Superfolge! ...
Also über das Stichwort "Video-Bänder" habe ich mir im Zusammenhang mit dieser Folge (die ich Anfang der 80er zum ersten Mal auf Platte gehört habe) nie Gedanken gemacht. Ich glaube, Francis wollte einfach ein Medium nennen, das die Hörer kannten und worunter sie sich daher auch etwas vorstellen konnten (warum Hörspielzeit verschwenden mit der Erklärung von irgendeinem ausgedachten Sci-Fi-Medium?). Außerdem darf man nicht vergessen, dass damals, als diese Folge entstand, Video ja durchaus ein sehr modernes Medium war, von dem man vielleicht annahm, es würde die Jahrzehnte unangefochten überstehen. Und immerhin: 20 Jahre lang war Video ja auch die Nummer 1.
Ich wollte aber eigentlich hier auch sagen, dass Folge 7 für mich nach Folge 3 die zweitbeste Folge überhaupt ist. Wo sonst kriegt man soviel Dramatik und Action am Stück geboten? Fast scheint es, als würde man hintereinander zwei Achterbahnfahrten miterleben: Die erste ist nach der ersten Seite zuende. Dann umdrehen und - Start zur zweiten Fahrt!!!
Nur eines hat mich immer verwundert: Nachdem Coleman von dem Metallfresser getötet wurde, ist es plötzlich absolut still um Perkins und Hoffmann. Bis dahin herrschte noch ein riesiger Lärm. Doch plötzlich nix mehr. Wo ist der Metallfresser plötzlich abgeblieben???

...............................................................................................................................

Beitrag von:
MR. McCOY
. . . . . . . . . . .
09-09-2004

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

6) Also ich denke ja ...
... es geht gar nicht um klassische Videobänder, sondern VIDEO ist nur die Abkürzung für very intense digital extraterestrial orientation device (oder so). Und obwohl mir die Vorstellung gefällt, wie die Waffenmeister blöd um eine TNG-Folge mit Q herumhockt (erinnert im übrigen an eine Futurama-Folge, bei der die Außerirdischen total verrückt nach Ally McBeal und bereit sind die Erde zu zerstören, wenn es nicht fortgesetzt wird. So wichtig kann schlechtes Fernsehen also werden), es ist ja klar, daß der gute Mann von Anfang ferngesteuert war und daher wohl nur sachdienliche Hinweise mitgeschleppt hat. Das war doch von Vorne bis Hinten geplant.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
DR. BREADSHAW
. . . . . . . . . . .
11-08-2004

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

5) Ton- und Videobänder ...
Stimmt, merkwürdigerweise stört es mich eigentlich selten, wenn Science-Fiction-Romane in die Vergangeheit weisen. Im Gegenteil, das ist sogar ein ganz witziger Effekt. Man kann das ja betrachten, als wäre die S.F.-Realität nur eine von vielen möglichen Realitäten. Nicht umsonst haben wir eines unserer Topics "PARALLEL-WELTEN" genannt. Da fällt mir auch gleich eine schöne Erklärung für die ominöse Ton- und Videobandtechnik ein:
Irgendwann in der Zunkunft wurde mittels des Dimensionsbrechers in das 20ste Jahrhundert eingegriffen. Dimensionsreisen wurden einfach zu gefährlich, daher musste man verhindern, dass sie überhaupt möglich werden. Professor Common arbeitet heute in der Genforschung und Colonel Perkins in der Astronautenschule. Und keiner wußte jemals etwas von Dimensionsbrechern oder einer fortgeschrittenen Magnetbandtechnologie. ;o)
Ich habe mich übrigens mal gewundert: In alten STAR-TREK-Folgen verwendet Mr. Spock desöfteren kleine Disketten als Datenspeicher. Sie haben in etwa die Form einer PCM-CIA-Card oder einer Compactflash-Card und werden einfach in ein schlitzförmiges Laufwerk gesteckt. (Nur scheint weniger drauf zu passen.)

...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
30-07-2004

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

4) HGF und Video ...
Hallo Leute. Also, ich muss sagen, dass ich die Widersprüche - wie Polcor sie auflistet - sympathisch finde. Die ganze SF wimmelt doch davon!
In "Planet der Affen" (1969) haben wir es mit Primaten zu tun, die in mittelalterlich anmutenden Dörfern leben, aber gleichzeitig über hochmoderne Operationstechniken verfügen. Sehe ich mir heute "Odyssee 2001" an, dann muss ich feststellen, dass nicht nur der Titel (mittlerweile) in die Vergangenheit weist: der ganze Film konserviert eine in sich abgeschlossene Zeit und ist zu einer Art "Vom Winde verweht" des Weltraums mutiert. Als HGF Ende der 70er zur Feder griff, hat bestimmt noch keiner an Handys, DVDs und das ganze Internet gedacht. Die Folgen spüren wir tagtäglich: Globalisierung des Wissens und Informationsexplosion. Wir leben mitten in der SF! Der Kontrast zwischen "Hochtechnologie" und "Steinzeitambiente" hat etwas sehr reizvolles und macht sicher, zu einem gerüttelt Maß, den speziellen Charme von C.P. aus...

...............................................................................................................................

Beitrag von:
MIMIZON
. . . . . . . . . . .
30-07-2004

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

3) Colmans DVD's ...
Hehe, das mit den DVDs ist natürlich unfähr, Polcor. Welcher weitblickende Autor soll in den 70er Jahren die Entwicklung von Datenträgersorten vorausahnen, wo doch nicht mal SONY weiß, wann sie endlich die neuen Hi-MD's auf den Markt schmeißen?!!?
Wenn jedoch jemand heute einen Entwurf für die Zeit in 30 Jahren machen muss, und dann von DVD's spricht, wird er wahrscheinlich ebenfalls arg daneben liegen. Wer weiß, ob dann nicht wieder etwas Moderneres als "Videobänder" bezeichnet wird, das wir heute noch gar nicht kennen?!?!
Aber ich gebe Dir Recht. "Video" ist nicht so wirklich überzeugend. Francis war wohl irgendwie in die Idee vernarrt, dass zufällig irgendwo der Mond mit ein paar Sternchen auf dem hasugemachten Verlobungsvideo zu sehen ist und ein galaktischer Kosmo-PC daraus sofort die Raumkoordinaten des Videokamera-Standorts berechnen kann. - Glaube ich irgendwie auch nicht so richtig.
Aber lassen wir doch mal unsere Phantasie spielen: (Löwenzahnmusik ein!)
1. - Colman wurde vom Grünen Stern geködert. Er könnte unter diesem Einfluss gezielt Material herausgesucht haben, dass eben doch etwas über die Position der Erde verrät. Vielleicht ist der Grüne Stern ein Schutzwerkzeug der Waffenmeister.
2. - Wer sagt denn, dass "Tonbandaufzeichnungen" (Folge 1) oder "Videobänder" bei Commander Perkins etwas mit VHS, MC-Cassetten oder überhaupt einer "Magnetbandtechnik" zu tun haben? Vielleicht bezeichnet "Videoband" ein Speicherprinzip für dreidimensionale Sternenkarten in unglaublichen Massstäben?! ...ähm ...könnte doch?!

...............................................................................................................................

Beitrag von:
BONDURKAN
. . . . . . . . . . .
27-07-2004

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

2) Coleman ...
Prof.Common: "Coleman, was Sie getan haben, ist mir unbegreiflich!"
Mir auch! Warum um alles in der Welt sollte ein Waffenexperte, in einer Zeit, in der es permanente Stationen auf dem Mond gibt, sich überhaupt im Besitz von "Videobändern" befinden?
Zum einen macht es natuerlich den Charme dieser Serie aus, dass HGF die handelnden Personen in den Vordergrund bringt und nicht das ueblich technische Sci-Fi-Gelaber, wie in fast jeder Star-Treck TNG Folge, das mir jedesmal die Nackenhaare zu Berge stehen laesst. Es gibt, soweit ich weiss nur eine Ausnahme, naemlich die Dimitranztredulen, ansonsten ist eigentlich alles recht plausibel, auch der automatische Übersetzer wird wohl keine 100 Jahre mehr auf sich warten lassen.
Dennoch wirkt Colemans Tat aus heutiger Sicht etwas albern. Wie sollen wir uns das Vorstellen? Der technisch sehr versierte Waffennarr Coleman lehnt DVD's aus irgendwelchen Gruenden ab und bringt daher seine antiquierte Videosammlung zum Einsatz mit (Vielleicht Sci-Fi-Filme?), um sich die Zeit zwischen dem Ausbau und Test von Superwaffen zu vertreiben. Was koennte das ausserdem fuer verraeterisches Material sein, das so gefaehrlich werden koennte? Eine Folge Galileo ueber unser Sonnensystem? Was waere, wenn die Waffenmeister eine Folge von Kampfstern Galactica oder eine Folge von TNG (am besten eine mit Q, der ja auch immer auftaucht, wann und wo es ihm in den Kram passt.) aus Colemans Archiv in die Pranken kriegen wuerden und uns nach dem beurteilen, was sie dort sehen?

...............................................................................................................................

Beitrag von:
POLCOR
. . . . . . . . . . .
25-07-2004

Ortungsleitzentrale öffnen
Ortungsleitzentrale öffnen

1) Der grüne Stern ...
Schade, dass in der Arrow-Trilogie" so viele Fragen offen bleiben. Was genau ist denn nun der "grüne Stern"? Handelt es sich um einen bio-kybernetischen Organismus? Hast sich diese Technik auf Arrow verselbständigt? Wie kommt es, dass ein Waffenleitstand telepathische Impulse ausstrahlen bzw. empfangen kann? Anders als beim hochspannenden Fragen-Antwort-Spiel des Wega-Sixpacks, ist hier schlicht und einfach die Information zu kurz gekommen.

...............................................................................................................................

Beitrag von:
MIMIZON
. . . . . . . . . . .
09-04-2004

Ortungsleitzentrale öffnen
Zur Ortungsleitzentrale  


Du willst einen Kommentar verfassen?

Dein Name, Erdling?

Deine E-Mail?

Betreff:

Text:






Dein Beitrag erscheint nach dem
Eintreffen der nächsten Mondpatrouille:

BITTE NUR EINMAL KLICKEN!

>>> <<<

Zur Ortungsleitzentrale
Zur Ortungsleitzentrale  

........................................................................

Weitere Folgen der EUROPA-Serie:

EUROPA  1) Das Tor zu einer anderen Welt EUROPA  2) Im Strom der Unendlichkeit EUROPA  3) Das Geheimnis der Ufos EUROPA  4) Bordon der Unsterbliche EUROPA  5) Saturn ruft Delta-4 EUROPA  6) Expedition in die Vergangenheit EUROPA  8) Der Galaktische Waffenmeister EUROPA  9) Das Mittlere Auge

........................................................................

Dimensionsreisen von MARITIM:

Maritim  1) Der rote Nebel Maritim  3) Der verbotene Stern Maritim  4) Im Land der grünen Sonne 1) Das Geheimnis der Mayas 2) Das Geheimnis der versunkenen Stadt Tiahuanaco 3) Das Geheimnis der Pyramiden

Zur Ortungsleitzentrale
Zur Ortungsleitzentrale Zurück in den ORBIT...  (nur mit Helm!)  
EUROPA: e 1 e 2 e 3 e 4 e 5 e 6 e 7 e 8 e 9 MARITIM: m 1 m 2 m 3 m 4 m 5 m 6 ANDERE
...zur Ortungsleitzentrale! Zur Ortungsleitzentrale